Album Cover Jona Lewie (Quelle: Promo)
Promo
Bild: Promo Download (mp3, 2 MB)

- Jona Lewie – Stop The Cavalry

Wie ein Weihnachtslied die Charts erobert und was eine Schlacht im Ersten Weltkrieg damit zu tun hat.

Waffenstillstand am "Fest der Liebe"
Am 24. Dezember 1914 herrscht eine fast unheimliche Ruhe an der Westfront in Flandern, wo sich überwiegend Briten und Deutsche feindlich gegenüberstehen. Noch in der Nacht haben sich die Soldaten bekämpft, aber an Heiligabend legen sie die Waffen aus der Hand.

Sie wünschen sich frohe Weihnachten, singen zusammen Lieder und teilen ihr Essen.
Die Deutschen rollen ein paar Fässer Bier über den Schützengraben, die Briten bedanken sich mit Christmas-Pudding.

Als ein Engländer einen Fußball ins feindliche Lager schießt, kicken sie eine Runde. Um 21 Uhr zünden sie feierlich die kleinen Weihnachtsbäume an, die die deutsche Truppenleitung an die Front geschickt hat.

Aber schon nach den Feiertagen fallen die ersten Schüsse und der Krieg geht weiter. Den britischen Musiker Jona Lewie inspiriert die Geschichte vom Weihnachtsfrieden während des Ersten Weltkriegs zu einem Antikriegslied.

Hartnäckigkeit zahlt sich aus
Das schleppt er zusammen mit 50 weiteren Demo-Songs zu seinem Plattenboss Dave Robinson. Der Termin dauert Stunden und Dave ist total genervt, weil ihm Jona akribisch jeden einzelnen Song erklärt, obwohl Dave zum Abendessen nach Hause will.

Es ist schon 23 Uhr, als endlich Jonas Protestlied an der Reihe ist. Robinson gähnt. An einem Anti-Kriegs-Song ist er überhaupt nicht interessiert – und so zieht Jona ab. Aber schon am nächsten Tag ist er wieder da. Er hat ein Kazoo dabei, auf dem er Dave Robinson die Melodie von "Stop The Cavalry" erneut vorspielt.

Der ist nun ausgeschlafen und plötzlich findet er den Song gut, besonders bei dem Wort Weihnachten spitzt er die Ohren - ein Weihnachtshit fehlt noch im Repertoire der Plattenfirma. Mit einer Blaskapelle der Heilsarmee nimmt Jona den Song auf und macht ihn mit ein paar Glocken ein wenig festlicher, was 4 Millionen Käufer in die Läden lockt.

Bis heute kann Jona Lewie gut von den Tantiemen leben, denn jedes Jahr im Dezember wird "Stop The Cavalry" tausendfach weltweit im Radio gespielt.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Jan and Dean (Quelle: imago/United Archives International)
imago/United Archives International

Jan and Dean – Surf City

Warum nicht die Beach Boys, sondern Jan und Dean die erste Welle des Surf-Sound lostreten.