Biffy Clyro (Quelle: imago/PA Images/Danny Lawson)
Bild: imago/PA Images/Danny Lawson

- Biffy Clyro – Re-Arrange

Wie die Liebe zu seiner Frau Biffy Clyro Sänger Simon Neil zu seiner schönsten Ballade inspiriert.

Ausgerechnet Cliff Richard als Namensgeber
Schon in der Schule im schottischen Kilmarnock sind Simon Neil und die Johnston-Zwillinge unzertrennlich. Simon spielt Gitarre, Ben Johnston Schlagzeug und James Johnston Bass. Mit 15 gründen sie eine Band.

Die Zwillinge haben Simon immer aufgezogen, weil er mit einem sogenannten "biro-pen" schreibt, auf dem Cliff Richard abgebildet ist. Ausgerechnet... denn mit dem haben die Jungs absolut nichts am Hut. Der Stift hat seinen Spitznamen weg, sie nennen ihn "Cliffy-Biro".

Und so wird dieser Kugelschreiber - und damit indirekt Cliff Richard - Namensgeber für die Band, nachdem sie die Buchstaben vertauscht haben. Als Biffy Clyro machen sich einen Namen, werden entdeckt, und touren mit ihren Songs um die Welt.

Eine lange dunkle Zeit

2013 entdeckt man auch in Deutschland ihre Musik, die so schlecht in irgendwelche Schubladen passt. Die Hallen werden größer, die Entourage ebenfalls. Um nichts müssen sich die Jungs kümmern, sie sollen nur noch pünktlich auf der Bühne stehen.

Aber besonders Simon fühlt sich in der gut geölten "Biffy-Maschine" immer schlechter. Er hat kaum noch Zeit für seine Frau Francesca, die sehr unter den Trennungen leidet. Mit ihrem Album "Opposites" sind sie 2 Jahre nonstop unterwegs, danach ziehen Biffy Clyro die Notbremse und verordnen sich 1 Jahr Pause, um wieder ein normales Leben zu führen.

Aber was ist das? Seit Simon 15 ist, hat er nur Musik gemacht. Hobbies? Fehlanzeige. Er fällt in das berühmte schwarze Loch. Seine Frau bemüht sich nach Kräften, Simon aus der Depression zu locken, es ist eine harte Zeit. Das einzige, was ihm Spaß macht, sind Legosteine.

Zwischendurch versucht er sich an ein paar Songs, aber eine Schreibblockade hindert ihn daran. Nach endlosen Wochen verziehen sich die dunklen Wolken, nun ist seine Frau völlig erschöpft. Für Simon ist es Zeit, sich bei ihr zu bedanken denn nur durch Francesca kann er wieder Lieder schreiben. Und so widmet er ihr das Schönste: Re-arrange!  

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Aerosmith (Quelle: imago/ZUMA Press)
imago/ZUMA Press

Aerosmith – Dream On

Wie eine der langlebigsten Partnerschaften der Rockmusik entstand und welche Rolle eine Portion Pommes dabei spielte.