Freiluftkino Kreuzberg © Kay Siegert

- Freiluftkino

Gemütlich im Liegestühl Platz nehmen, kühle Getränke  und dazu aufregende, witzige und romantische Filme ansehen und das alles unter freiem Himmel. Hier eine Auswahl.

Spandau
Das Freiluftkino in Spandau vermietet zum Kinoticket auch noch warme Decken- und Kissen für die 250 Sitzplätze – Windschutz gibt es sowieso, denn es befindet sich im Hof der Stadtbibliothek. Warme und kalte Speisen gibt es auch. Zum Auftakt am 9. Mai ist das Filmdrama "Die Entdeckung der Unendlichkeit"  zu sehen. Los geht es immer zwischen 21 und 21.45 Uhr. Der Eintritt beträgt 7,50 Euro. Carl-Schurz-Straße 13.

Neukölln
Freiluftkino Hasenheide: Hier müssen die  Open-Air-Kino Fans noch bius zum 1. Juni warten: Dann aber jeden Abend  - egal, ob Sonne oder Regen denn das Freiluftkino ist wetterfest. Essen und Getränke müssen aber mitgebracht werden. Im Volkspark Hasenheide.

Wedding
Freiluftkino Rehberge: Die alte Freiluftbühne im Volkspark Rehberge hat Open-Air Jubiläum. Zum zehnten Mal heißt es hier ab dem 18. Mai Filme gucken unterm Sternenhimmel. 1500 Plätze hat das Kino. Den Auftakt zur Freiluftsaison macht in diesem Jahr "The Florida Project". Los geht´s jeweils um 21.30 Uhr. Tickets kosten 6,50 Euro. Im Volkspark Rehberge, Windhuker Straße 52a.

Friedrichshain-Kreuzberg

Freiluftkino Insel Cassiopeia: Am 17. Mai eröffnet die Freiluftsaison. Kinotage sind: Montag, Dienstag, Donnerstag und Sonntag. Auftaktfilm : Wim Wenders mit seinem berührenden Epos über die Stadt. "Der Himmel über Berlin. Los geht´s um 21.15 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro. Revaler Straße (Tor 2).

Freiluftkino Kreuzberg:  Seit 1994 werden hier jeden Sommer Filme gezeigt. Schön im Grünen: im Garten des Kunstquartiers Bethanien am Mariannenplatz.  Bis zum 2. September heißt es hier jeden Abend Film ab. Tickets: 7,50 Euro. Am Mariannenplatz 2.

Freiluftkino Ostkreuz: Chillig und entspannt großstädtisch - das Freiluftkino Pompeji kann mit Biergarten und Grill extrem punkten. Das Ganze eingebettet inmitten von Ruinen am Ostkreuz. Täglich ab. 20:30 Uhr gibt es Klassiker, Filmkonzerte und auch Kinderfilme . Tickets gibt es für  6,50 Euro.

Mitte
Kulturforum am Potsdamer Platz: Auf Liegestühlen den Blick auf den Potsdamer Platz und das Sony Center genießen. Im Programm zeigt die Yorck-Kinogruppe echte Publikumsrenner und aktuelle Arthousefilme . Die Saison startet hier aber erst  am 4. Juli. Dafür bleiben die Liegestühle bis zum 2. September aufgestellt. Kinotage: Donnerstag bis Samstag. Eintritt: 7,50 Euro und 8,50 Euro. Kulturforum Matthäikirchplatz 2–6.

Köpenick
Naturtheater Friedrichshagen:  In Köpenick können Cineasten mit Faible für rustikalen Charme jeden Tag ins Open-Air-Kino, Schlechtwetter-Absagen kennt man hier nicht. Dafür hat das Kino ansteigende Sitzreihen unter schönen Laubbäumen. Die meisten Bänke haben Lehnen und ein Regendach für die oberste Reihe gibt es auch. Saisonstart ist am 24. Mai mit der Dokumentation über die Ostberliner Band Silly. "Silly - Frei heißt der Film. Los geht´s um 21 Uhr. Tickets  ab 8 Euro. Hinter dem Kurpark 13.

Charlottenburg
Open-Air Sommerkino im Kranzler-Eck: Jeden Abend ab 19 Uhr sind bekannte internationale und deutsche Filme aus den letzen Jahren zu sehen. Das Programm reicht von Action über Drama bis zu Romantik. Das gibt´s nur hier: Der Eintritt ist frei. Kurfürstendamm 21.

Pankow
Freilichtbühne Weißensee: Das große Freilichtkino direkt am Ufer des Weißensees eröffnet am Sonnabend, den 19. Mai, sein Programm 2018. Der Eintritt beträgt 6,50 Euro. Am Ufer des Weißensee. Programm unter freilichtbuehne-weissensee.de