Vor dem Steglitzer Bierpinsel steht ein Strassenschild der Schloßstraße. Foto: dpa
Bild: dpa-Zentralbild

- Steglitzer „Bierpinsel“

Die futuristische Architektur, ein Klassiker der 70er Jahre, soll an einen Baum erinnern und den Charakter der Hochstraße über die Tiburtiusbrücke zur Stadtautobahn mildern.

Der Name "Bierpinsel" bezieht sich auf die Gastronomie von damals. Ein Steakhaus, Café und ein Restaurant luden Gäste ein. Später kam auch noch eine Disco dazu.

2002 war der Sanierungsbedarf dann allerdings so groß, dass das Gebäude geschlossen wurde.

Prägnanter Bauzombie

Das Grundstück gehört dem Land Berlin. 2010 gab es eine Kunstaktion an der Fassade. Bunte Graffitis von Street-Art Künstlern machten den Turm farbenfroher.

Geplant war eigentlich die Wiedereröffnung des Turms als Zentrum für Kunst und Kultur. Das sollte 2013 sein. Wegen Streit mit der Versicherung ist bisher aber nichts passiert.

Stand: 31.05.2016