Aussenfassade des Kinderkrankenhauses Weissensee (Foto: radioBERLIN 88,8/ Miriam Keuter)
Bild: radioBERLIN 88,8/ Miriam Keuter

- Ehemaliges Kinderkrankenhaus Hohenschönhausen

Seit der Schließung 1997 gab es viele Investitionspläne, geschehen ist nichts. Nach jahrelangem Rechtsstreit konnte Berlin nun endlich alles zurück kaufen.

Das ganze Ensemble steht unter Denkmalschutz, 1997 wurde das erste Säuglings- und Kinderkrankenhaus Preußens still gelegt.

Seit 2005 ist Ensemble in Privat-Besitz: Die MWZ Bio Resonanz GmbH kaufte das Gelände von der Stadt, um dort ein wissenschaftliches und medizinisches Gesundheitszentrum zu eröffnen. Dazu kam es nie.

Stattdessen: zerschlagene Fenster, fehlende Türen, kaputte Zäune, Schutt und Müll, Löcher im Dach. Das Grundstück ist verwildert und zugewuchert. 2013 hat es dort elfmal gebrannt.

Weil nichts passierte, forderte der Liegenschaftsfond  das Grundstück 2012 zurück und bemühte sich um Rückabwicklung des Kaufvertrages - mit Erfolg

Nach jahrelangem Rechtsstreit konnte Berlin nun endlich alles zurück kaufen. Und jetzt beginnt die Debatte, was daraus werden soll.

Stand: 06. November 2018

Standort des ehemaligen Kinderkrankenhauses