U-Bahnhof Bismarckstraße (Foto: radioBERLIN 88,8 / Doris Anselm)
Bild: radioBERLIN 88,8 / Doris Anselm

- U-Bahnhof Bismarckstraße

Der wichtige Umsteigebahnhof in der City West, hier kreuzen sich die Linien U2 und U7, ist eine Großbaustelle, und das nun schon seit zweieinhalb Jahren. Doch die Bauarbeiten scheinen einfach nicht voran zu kommen.

Kabel hängen lose von der Decke herunter, die alten Verkleidungen sind fast alle abmontiert und dahinter präsentieren sich die Wände im nackten Betongrau. Arbeiter sind hier nicht zu sehen. Kein Wunder dass sich da viele Fahrgäste fragen, ob hier überhaupt mal was passiert.

BVG-Sprecher Markus Falkner sagt dazu:"Wir sanieren einen kompletten Umsteigebahnhof auf zwei Ebenen bei laufendem Betrieb. Das heißt, ein Großteil der Arbeiten kann aus Sicherheitsgründen immer nur in der nächtlichen Betriebspause durchgeführt werden. Das bekommen die Passagiere dann natürlich nicht mit."

Die Alternative wäre gewesen, den Bahnhof für über ein Jahr komplett zu schließen.

Stand: 02.01.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Aussenansicht des SEZ-Berlin im Prenzlauer Berg (Foto: radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter)
radioBERLIN 88,8 / Miriam Keuter

Das SEZ im Friedrichshain

Vom Prestigeobjekt der DDR-Staatsführung ist nicht mehr viel übrig: Schwimm-und Spaßbad, Rollschuhbahn, Fitnessstudios, Ballett- und Gymnastiksäle sind Vergangenheit. Jetzt hat ein Gericht über die Zukunft des SEZ entschieden.

"Geisterhaus", Schmarjestraße 14 Bild: radioBERLIN 88,8/Hendrik Schröder
radioBERLIN 88,8/Hendrik Schröder

"Geisterhaus" Schmarjestraße 14

Wie gehts weiter mit dem "Geisterhaus" in der Schmarjestraße 14 in Steglitz-Zehlendorf? radioBERLIN-Reporter Hendrik Schröder war vor Ort...

Aussenaufnahme des Hauses der Statistik am Alexanderplatz (Foto: Miriam Keuter/radioBERLIN 88,8)
Miriam Keuter/radioBERLIN 88,8

Haus der Statistik am Alexanderplatz

Das ehemalige Haus der Statistik der Staatssicherheit soll seit 2010 abgerissen werden. Doch passiert ist bis lang nichts. Jetzt gibts es Pläne, das Gebäude mit einem neuen Nutzungskonzept wieder zu beleben.