Eine Rhabarbertarte steht auf einem Holztisch (Foto: Kolja Kleeberg)
Bild: Kolja Kleeberg

- Rhabarbertarte

Fruchtig, leicht und lecker: Die Rhabarbertarte von Kolja Kleeberg darf auf keinem Tisch fehlen.

Zutaten für den Teig
160 g Mehl
120 g kalte Butter
50 g Zucker
Mark einer halben Vanilleschote
1 Eigelb

Zutaten Belag
ca. 500 g Rhabarber geputzt
80 g Zucker

Zutaten Creme
120 g Sahne
2 Eigelb
2 TL Speisestärke
120 g Zucker
Zitronenabrieb von einer halben Zitrone

Zubereitung
Für den Teig Mehl, Butter, Zucker und Vanille mit dem Eigelb zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und für eine Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 220 C vorheizen,eineTarteformmit Butter einfetten, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die Stärke von 0,5 cm ausrollen.

Die Form damit auslegen und einen Rand von ca. 3 cm formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und im Backofen mittlere Schiene Ober/- Unterhitze ca. 10 Minuten backen. (Blindbacken) Den Boden herausnehmen und abkühlen lassen, der Ofen bleibt eingeschaltet. Für den Belag Rhabarber schälen und in 4-5 cm große Stücke schneiden.

Danach mit dem Zucker vermengen und für einige Minuten stehen lassen.Die Rhabarberstücke im Kreis auf demabgekühlten Teig verteilen. Die Sahne mit den Eigelben, der Speisestärke und dem Zucker sowie dem Zitronenabrieb verrühren und über den Rhabarber gießen. Das Ganze im Backofen ca. 20-30 Minuten backen.

Weitere Rezepte

RSS-Feed

Beitrag von Silja Sodtke radioBERLIN 88,8-Verbraucherexpertin