Dein Vormittag

Sendung am 28. Mai

Simon-Dach-Straße Bild: Wikipedia
Wikipedia

Der Wandel der Simon-Dach-Straße

Am Montag redet Ingo Hoppe mit Karola Vogel. Frau Vogel wohnt seit zwanzig Jahren in der Simon-Dach-Straße und in dieser Zeit ist aus einer relativ ruhigen Seitenstraße die Berliner Partymeile geworden.

Mit gravierenden Veränderungen auch für das Nachbarschaftsgefüge und das Leben in dieser Ecke von Friedrichshain. Wie sie den Wandel erlebt und wie sie damit um geht, das sagt uns die Sprecherin des Vereins  "Die Anrainer" am Montag.

http://dieanrainer.de/

Unsere Themen und Gäste - Auch zum Nachhören

RSS-Feed
  • 25. Mai 2018 

    Spreepark berlin (Foto: imago/Ulli Winkler)
    imago/Ulli Winkler

    Der Blick auf die Berliner Politik

    Wie kann der Neustart im Spreepark aussehen? Der Senat, die "Grün Berlin GmbH" und Bürgerinnen und Bürger haben Ideen für den ehemaligen Vergnügungspark entwickelt.
    Wie sie aussehen, das erzählt Thorsten Gabriel aus der Redaktion Landespolitik "Beim Blick auf die Berliner Politik".

    Außerdem wird es in "Dein Vormittag" noch einmal um die Hausbesetzung in Neukölln über Pfingsten und die Redaktionen darauf gehen.

  • 24. Mai 2018 

    Mehere Arme greifen in einem Kreis ineinander (Foto: imago/phototek)
    imago/phototek

    Nachbarschaft im Netz

    Wer kann mir einen Bohrer leihen? Wo gibt es hier im Kiez eine gute Bäckerei? Kennt jemand Zahnarzt Müller an der Ecke-ist der nett? Solche Fragen stellen sich Menschen, die im Netz auf Nachbarschaftsportalen unterwegs sind. "Nextdoor" "Wirnachbarn" oder "nebenan.de" funktionieren alle nach demselben Prinzip: Menschen verbinden sich virtuell und begegnen sich dann im echten Leben. Warum in Berlin soziale Portale so gut funktionieren, das hat Ingo Hoppe mit Michael Vollmann von der "nebenan.de"-Stiftung in "Dein Vormittag" besprochen.

  • 23. Mai 2018 

    German Autolabs. Bild: imago/Rolf Gremming
    imago/Rolf Gremming

    Digitaler Beifahrer für's Auto

    Das Berliner Start Up "German Autolabs" hat einen digitalen Beifahrer für´s Auto entwickelt. "Chris" soll verhindern, dass der Fahrer mitten im Verkehr auf sein Smartphone schaut. Das System kann durch Sprache oder Gesten gesteuert werden und kommt im Juni auf den Markt. Was "Chris" von anderen Sprachassistenten unterscheidet und was der digitale Beifahrer kostet, das hat Ingo Hoppe mit Holger Weiss von "German Autolabs" besprochen.

  • 22.05.2018 

    Erzieherin mit einer Gruppe von Kindern auf der Straße (Quelle: dpa/Peter Kneffel)
    dpa/Peter Kneffel

    Kita Krise in Berlin

    1000 Erzieherinnen und Erzieher fehlen derzeit in Berlin und ca. 3000 Kitaplätze. Der "Paritätische Wohlfahrtsverband" schätzt: der Mangel an Erziehern wird sich in Berlin im nächsten Jahr voraussichtlich noch verschärfen. Woran das liegt und welche alltäglichen Probleme die fehlenden Betreuungsmöglichkeiten verursachen, darüber hat Ingo Hoppe mit Kirsten Buchmann in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 18. Mai 2018 

    Die Abgeordneten nehmen am 30.11.2017 in Berlin an der 18. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses teil. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa

    Der Blick auf die Berliner Politik

    Zusammen mit Jan Menzel aus der Redaktion Landespolitik hat Ingo Hoppe auf die Berliner Politik in dieser Woche geschaut. Die SPD rutscht ab 18 Prozent, die Linke wird mit 22 Prozent erstmals stärkste politische Kraft in Berlin: das ist das Ergebnis des aktuellen Berlin-Trends von infratest dimap im Auftrag von rbb-Abendschau und Berliner Morgenpost. Die Ergebnisse im Detail und die Reaktionen darauf Thema beim "Blick auf die Berliner Politik" in "Dein Vormittag".

  • 17. Mai 2018 

    Bild: imago/Icon Images
    imago/Icon Images

    Die Liebeskümmerer

    Vor zehn Jahren ging die Beziehung von Elena-Katharina Sohn in die Brüche. Der Ex hinterließ viel Kummer, aber auch eine Geschäftsidee: die gelernte PR-Frau schulte um und gründete Deutschlands erste Agentur für Liebeskummer, die "Liebeskümmerer". Wer zur ihr kommt und wie sie ihren Kunden hilft, das hat Elena-Katharina Sohn in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 16. Mai 2018 

    Sommerliche Schrebergärten in Berlin. Bild: Imago/Helga Lade
    Imago/Helga Lade

    Kleìngärten in Berlin

    Kleingärten in Berlin In Berlin gibt es über 70-tausend Kleingärten. Der Trend zum Gärtnern ist ungebrochen, die Wartelisten für Kleingärten voll. Gleichzeitig sind viele Laubenkolonien bedroht, die Grundstücke werden für die dringend benötigten Neubauten gebraucht.

    Welche wichtigen sozialen Funktionen die städtischen Kleingärten erfüllen und wie es um ihre Zukunft bestellt ist, das hat Ingo Hoppe mit Gert Schoppa, Mitglied im Vorstand des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde besprochen.

  • 15. Mai 2018 

    Eine Nachtigall sitzt auf einem Ast (Foto: imago/imagebroker)
    imago/imagebroker

    Forschungsfall Nachtigall

    Berlin ist die Hauptstadt der Nachtigallen. Über 3000 der Vögel leben bei uns, viele Nachtschwärmer sind begeistert von ihrem Gesang. Das "Museum für Naturkunde" will jetzt mit Hilfe aller Berliner herausfinden, wo genau in unserer Stadt sich die Vögel aufhalten. "Der Forschungsfall Nachtigall" nennt sich das Bürgerforschungsprojekt. Was toll ist an der Nachtigall und warum sie Berlin so liebt, das hat Ingo Hoppe mit Silke Voigt-Heucke vom "Museum für Naturkunde" besprochen.

  • 14. Mai 2018 

    Plenarsitzung des Berliner Abgeordnetenhauses
    imago/Christian Ditsch

    Wie politisch ist Berlin?

    "Wie politisch ist Berlin?" Nur 1,3 Prozent der Berliner sind Mitglied einer Partei. Seit der Wende hat sich die Anzahl der Berliner mit Parteibuch halbiert. Welche Partei in Berlin die meisten Mitglieder hat und welche Gründe für den Mitgliederschwund es gibt, das hat Ingo Hoppe mit Thorsten Gabriel aus der Redaktion Landespolitik besprochen.

  • 09. Mai 2018 

    Umzugskartons stehen in einer uneingerichteten Wohnung [colourbox]
    [colourbox]

    Neue Wohnung innerhalb von vier Wochen

    Der Berliner Immobilien-Experte und Makler Bernd Kiesewetter hat das Unternehmen easy-wohnen.com gegründet und garantiert jedem (!) Berliner eine Wohnung binnen vier Wochen. Für eine Gebühr von 250 Euro macht er sich auf die Suche, bei Nicht-Erfolg zahlt er die Gebühr zurück. Anlass für Ingo Hoppe, das Angebot kritisch unter die Lupe zu nehmen.
    Website [easy wohnen]

  • DEIN VORMITTAG INT 

    Dieter Puhl "Glück und Leid am Bahnhof Zoo ein Leben für die Bahnhofsmission"; Abb: Herder Verlag
    Herder Verlag

    Ein Leben für die Bahnhofsmission

    Seit 25 Jahren arbeitet Dieter Puhl in der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo. Dort helfen er und sein Team Menschen, deren Leben aus der Spur geraten ist. Gestrandete, Obdachlose, aber auch der arme Rentner, der nur mit Lebensmittelspenden über die Runden kommt. 
    Über seine Arbeit hat Dieter Puhl ein Buch geschrieben. Er spricht mit Ingo Hoppe über ehrenamtliche Helfer, bettelnde rumänische Frauen und Situationen, in denen er weinen muss. Dieter Puhl: "Glück und Leid am Bahnhof Zoo: ein Leben für die Bahnhofsmission", Verlag Herder, 15 Euro.

  • 03. Mai 2018 

    Familiye mit Arnel Taci und Kubilay Sarikaya; Foto: Koryphäen Film GmbH
    Koryphäen Film GmbH

    Kino Made in Spandau

    Einen richtigen Kinofilm zu drehen war schon lange der Traum von Sedat Kirtan und Kubilay Sarikaya aus der Lynarstraße im Ortsteil Wilhelmstadt. Deshalb haben die beiden kurdischstämmigen Spandauer ihre Filmproduktionsfirma auch "Lynarwood" genannt. Nach jahrelangen Vorbereitungen kommt nun ihr Film "Familiye" in die Kinos. Moritz Bleibtreu hat "Familiye" koproduziert, beim Filmfestival in Oldenburg gewann der Film den Publikumspreis. Über ihre Jugend in der Wilhelmstadt und die Dreharbeiten haben Sedat Kirtan und Kubilay Sarikaya in "Dein Vormitttag" gesprochen.

  • 02. Mai 2018 

    Auf einer Baustelle sind mehrere Kräne in Betrieb (Foto: imago/Stefan zeitz)
    imago/Stefan zeitz

    Berlin baut

    Berlin braucht Wohnungen: Allein um die Lücke der letzten Jahre zu schließen, müssen 77.000 neue Wohnungen entstehen, hat der Senat berechnet. Möglicherweise fehlen sogar noch mehr Wohnungen, besagt eine Studie der HU Berlin und der Goethe-Universität in Frankfurt/M. im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung. Vor allem der Bedarf an bezahlbaren Single-Wohnungen ist größer als bisher bekannt und wird weiter steigen. Baut Berlin also am Bedarf vorbei und wohin entwickeln sich die Mieten in den kommenden zehn Jahren? Ingo Hoppe im Gespräch mit Andrej Holm, Stadtsoziologe und Mitglied des "Begleitkreises zum Stadtentwicklungsplans Wohnen 2030".

  • 27. April 2018 

    Holger Hansen [rbb]

    Landespoltischer Wochenrückblick

    Berlin bereitet sich auf den 1. Mai vor. Zum ersten Mal ist dabei die Chefin der Berliner ein Frau. Dr. Barbara Slowik wird als Berliner Polizeipäsidentin die Verantwortung für den Einsatz tragen. Wenn sich die Entwicklung der letzten Jahre fortsetzt, dürfte das Krawall-Potenzial hoffentlich weiter sinken.

    Was das autonome Lager im Vorfeld des 1. Mai plant und welche Vorkehrungen in der Stadt getroffen werden. Daüber spricht unser landespolitischer Reporter Hlger Hansen mit Ingo Hoppe in Dein Vormittag. Außerdem ein Thema: Die ILA - es gibt Gerüchte, dass die Leistungsschau der Luft- und Raumfahrtindustrie Abwanderungstendenzen aus Berlin hat.

  • 26. April 2018 

    Das Assisi Panorama 'The Wall' (Foto: imago/Andreas Gora)
    imago/Andreas Gora

    Yagedar Asisi Pergamon-Panorama

    Damit Touristen aus aller Welt nicht für Jahre auf den Pergamon-Altar als Highlight ganz verzichten müssen, gibt es ab Sommer gegenüber vom Bodemuseum ein temporäres Ausstellungsgebäude. Es heißt "Pergamon. Das Panorama". Was die Welt in dem multimedialen 360° Panorama erwartet - darüber spricht der Künstler in Dein Vormittag mit Ingo Hoppe.

  • 25. April 2018 

    Aiman Mazynek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland (Foto: imago/Bilderwerk)
    imago/Bilderwerk

    Aiman Mazyek

    Aiman Mazynek ist Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland. Er sagt Antisemitismus ist Sünde - aber wird das in den Berliner Moscheen genauso gesehen und warum wird so wenig in den muslimischen Gemeinden für mehr Toleranz getan - darum geht es im Gespräch in Dein Vormittag mit Ingo Hoppe.

  • 24. April 2018 

    Cerstin-Richter-Kotowsk
    Foto: radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmid

    Cerstin Richter-Kotowski

    Früher als die Bezirksverwaltung noch im Kreisel untergebracht war "wohnte" sie in ihrem Büro im 23. Stock des Turms. Vor wenigen Tagen hat die Modernisierung des Turms begonnen. Drei Jahre wird die Großbaustelle das Bild im Schloßstraßen Kiez prägen. Proteste gibt es für die CDU Politikerin wegen des geplanten Standorts Mobile Unterkünfte für Flüchtlinge am Dahlemer Weg. Das Container-Dorf soll ausgerechnet auf einem Waldstück entstehen - mindesten 500 Bäume müssten dafür gefällt werden - ob das wirklich so sinnvoll ist, das fragt sie Ingo Hoppe heute in DEIN Vormittag.

  • 20. April 2018 

    Blick auf die Berliner Politik

    Zusammen mit Thorsten Gabriel hat Ingo Hoppe hier auf die Berliner Politik in dieser Woche geschaut.Das Wohnungsbauprojekt "Blankenburger Süden" in Pankow hatte ja schon für Diskussionen gesorgt. Dort sollen statt der geplanten 5 bis 6-tausend Wohnungen 10-tausend entstehen- wie die betroffenen Bürger Anfang März plötzlich erfahren hatten. In diese Überlegungen waren die Anwohner nicht einbezogen worden-trotz Bürgerbeteiligung. Jetzt geht der Senat auf die Anwohner zu und hat die Bürgerbeteiligung zeitlich verlängert. Was der Senat grundsätzlich in Sachen Bürgerbeteiligung plant, darüber hat Thorsten Gabriel in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 19. April 2018 

    Magda Albrecht (Foto: Promo)
    Promo

    Fa(t)shionista: Rund und glücklich durchs Leben

    Dicke sind maßlos, faul und unattraktiv: mit diesen Vorurteilen ist Magda Albrecht schon von Kindesbeinen an konfrontiert worden. Nach Jahren der Verunsicherung und vielen erfolglosen Diäten hat die feministische Autorin und Bloggerin beschlossen, rund und glücklich durchs Leben zu gehen.

    In ihrem Buch kritisiert Magda Albrecht tradierte Schönheitsideale, medizinische Richtwerte wie den BMI und fordert gesellschaftliche Anerkennung für Menschen mit Übergewicht. Über ihr Buch und ihr Leben als Fett-Aktivistin hat Magda Albrecht mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen. Magda Albrecht: "Fa(t)shionista. Rund und glücklich durch Leben. Ullstein-Verlag, 16 EUR

  • 18. April 2018 

    Eine tote Biene liegt auf dem Rücken (Foto: imago/Frank Sorge)
    imago/Frank Sorge

    Was tun gegen das Bienensterben?

    Die Zahl der Bestäuber, vor allem der Bienen weltweit hat dramatisch abgenommen. Das hat unter anderem auch mit dem Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zu tun. Welche Auswirkungen das Bienensterben für uns alle hat und wie vor allem Balkon-und Gartenbesitzer den Bienen helfen können, das hat Ingo Hoppe mit Cornelis Hemmer besprochen. Er hat die "Stiftung für Mensch und Umwelt" gegründet und war zu Gast in "Dein Vormittag."

  • 17. April 2018 

    Eine junge Frau sitzt auf einer Bank und verschränkt die Arme vor dem Gesicht (Foto: imago/Action Pictures)
    imago/Action Pictures

    "Selfapy"

    Bis zu 20 Wochen müssen Menschen mit psychischen Problemen auf den Beginn einer Therapie warten. Das hat die Bundespsychotherapeutenkammer kürzlich bekannt gegeben. Für Betroffene mit akuten Problemen eine viel zu lange Wartezeit. Zwei Psychologinnen und eine Marketing-Frau aus Berlin haben deshalb "Selfapy" gegründet. Sie bieten online und am Telefon Betreuung und Selbsthilfekurse an.

    Wie die Beratung und Betreuung funktioniert und wer sie in Anspruch nimmt, das hat Farina Schurzfeld von "Selfapy" in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 16. April 2018 

    Eine Lupe vergrößert das Wort 'Fachkräftemangel' (Foto: imago / Christian Ohde)
    imago / Christian Ohde

    Fachkräftemangel in Berlin

    In Berlin fehlen in vielen Betrieben Fachkräfte. Das hat unter anderem auch damit zu tun, dass immer weniger Schulabgänger eine Lehre machen wollen. Sie drängen in die Unis. Was das für Berlins Wirtschaftskraft bedeutet und was die Unternehmen dagegen unternehmen, das hat Ingo Hoppe mit Constantin Terton von der IHK Berlin besprochen.

  • 13. April 2018 

    radioBERLIN 88,8 Landespolitik: Ute Schuhmacher

    Blick auf die Berliner Politik

    Zusammen mit Ute Schuhmacher aus der redaktion Landespolitik hat ingo Hoppe einen Blck auf die Berliner Politik in dieser Woche geworfen. Zum einen ging es dabei um den Personalmangel in Berliner Kitas und die Maßnahmen von Senatorin Scheeres gegen diesen Notstand.

    Zum anderen haben Ingo Hoppe und Ute Schuhmacher über die künftigen Neuregelungen bei der Erhebung der Grundsteuer gesprochen.

  • 12. April 2018 

    Kontroverse Themen & spannende Gäste: radioBERLIN-Moderator Ingo Hoppe diskutiert mit seinen Gästen über die Themen, die Berlin bewegen.

    "Baumschlau"

    "Baumschlau" heißt ein Verein, der sich schon seit vielen Jahren dafür engagiert, Kinder in Berlin die Natur näher zu bringen und zu erklären. Volker Schneider hat "Baumschlau e.V." vor 14 Jahren gegründet. Jetzt ist er mit dem Projekt "Die Sonntagsforscher" wieder jeden Sonntag in Berliner Parks unterwegs und lädt Kinder und ihre Eltern zum Forschen und Lernen in der Natur.

    Welche Themen Kinder besonders interessieren und in welchen Parks "Baumschlau" unterwegs ist, das hat Volker Schneider in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 11. April 2018 

    Rudi Dutschke, Quelle: dpa-Bildfunk
    dpa-Bildfunk

    50 Jahre Attentat auf Rudi Dutschke

    Das Attentat auf Rudi Dutschke jährt sich am 11.April zum 50. Mal. Dutschke, Stimme und Kopf der Studentenbewegung, erlitt durch die Schüsse aus der Waffe von Josef Bachmann lebensgefährliche Verletzungen. Der Anschlag war Auslöser der sogenannten "Osterunruhen", der größten Demonstrationen und Straßenschlachten in der Geschichte der Bundesrepublik. Der Journalist Michael Sontheimer hat sich intensiv mit Rudi Dutschke und den Folgen des Attentats beschäftigt. Unter anderem auch in seinem Buch "Berlin-Stadt der Revolte". Über Rudi Dutschke und die Studentenbewegung hat er mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 10. April 2018 

    Volker Kitz, Autor, Quelle: Volker Kitz
    Volker Kitz

    "Meinungsfreiheit. Demokratie für Fortgeschrittene"

    Die Meinungsfreiheit ist in Deutschland ein hohes Gut. Doch in Zeiten von alternativen Fakten und Sätzen wie "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!", stellt sich die Frage: Wo stehen wir mit unserer Meinungsfreiheit?

    Volker Kitz hat sich mit der Frage beschäftigt und das Buch "Meinungsfreiheit. Demokratie für Fortgeschrittene" geschrieben. Über Meinungsfreiheit und Toleranz gegenüber Andersdenkenden hat er mit Ingo Hope in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 09. April 2018 

    Tempo 30 auf Leipziger Straße, Quelle: imago/imagebroker
    imago/imagebroker

    Tempo 30 auf der Leipziger Straße

    Heute beginnt in Berlin ein lang angekündigter Modellversuch: auf ausgewählten Hauptstraßen gilt Tempo 30. Den Anfang macht die Leipziger Straße in Mitte. Die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt auf dem 1,2 Kilometer langen Abschnitt zwischen Markgrafenstraße und Potsdamer Platz. Hintergrund des Versuchs: die Luftqualität in der Innenstadt soll verbessert und drohende Fahrverbote abgewendet werden. Ist das sinnvoll oder reine Symbolpolitik? -Das hat Ingo Hoppe mit Ihnen in "Dein Vormittag" besprochen.

  • 06. April 2018 

    Ute Schuhmacher [rbb]

    Blick auf die Berliner Politik

    Zusammen mit Ute Schumacher aus der Redaktion Landespolitik wirft Ingo Hoppe einen Blick auf die Berliner Politik in dieser Woche. Die BSR und Berliner Wasserbetriebe sind in einen ganztägigen Warnstreik getreten. Zu der Arbeitsniederlegung aufgerufen hat die Gewerkschaft "verdi". Worum es in diesem Tarifkonflikt genau geht, das hat Ingo Hoppe mit Ute Schuhmacher besprochen.

  • 05. April 2018 

    e-Sport-Akademie bei Hertha, Quelle: herthabsc.de
    herthabsc.de

    Die Hertha-e-Sport-Akademie

    Hertha BSC wird als einer der ersten Vereine in der Bundesliga eine e-Sport-Akademie gründen. In der Akademie sollen besondere e-Sport-Talente aus der Region als FIFA-Spieler gefördert und ausgebildet werden.

    Warum Hertha den Schritt auf das digitale Spielfeld macht und was die e-Sport-Akademie bieten soll, das hat Ingo Hoppe mit Maurice Sonneveld, Leiter der Abteilung Digital bei Hertha, in "Dein Vormittag" besprochen.

  • 04. April 2018 

    "Oh yeah! Popmusik in Deutschland" Quelle: Museum für Kommunikation
    Museum für Kommunikation (MfK)

    "Oh yeah"-Ausstellung über Popmusik in Deutschland

    "Diese Ausstellung müssen Sie gehört haben!"- Mit diesem Slogan wirbt das "Museum für Kommunikation" für seine aktuelle Sonderausstellung "Oh Yeah. Popmusik in Deutschland". 90 Jahre umfasst die musikalische Zeitreise vom Swing über die Beat-Ära bis zum HipHop.

    Zu hören und zu sehen sind alte Radiobeiträge, Filmausschnitte, Poster und Plattencover. Stefan Jahrling ist Medienpädagoge, hat die Ausstellung mitgestaltet und Gast in "Dein Vormittag".

Jetzt als Podcast abonnieren!

Alle Interviews mit unseren Studiogästen aus "Dein Vormittag" können Sie auch als Podcast  in iTunes oder als rss-Feed abbonnieren. _mehr Infos

Das radioBERLIN Paternoster-Interview: Eine Runde mit . . .

RSS-Feed
  • Barbara Schöneberger und radioBERLIN-Moderator Ingo Hoppe (Foto: radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmidt)
    radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmidt

    Barbara Schöneberger

    Die großartige Barbara Schöneberger fährt mit Ingo Hoppe eine Runde im Paternoster und erzählt u.a., warum sie Fan von Thomas Gottschalk ist und spricht über ihr neues Album „Eine Frau gibt Auskunft“. Viel Spaß auf der Runde!

  • Sasha und Ingo Hoppe (Foto: radioBERLIN)
    radioBERLIN 88,8

    Sasha

    Der wunderbare Sasha ist mit Ingo Hoppe eine Runde Paternoster gefahren und hat u.a. über sein neues Album "Schlüsselkind" gesprochen, auf dem er zum ersten Mal in seiner Muttersprache singt.

  • Schauspieler Peter Lohmeyer (Foto: radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmid)
    radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmid

    Eine Runde mit 

    Peter Lohmeyer

    Heute begrüßt Ingo Hoppe den Schauspieler Peter Lohmeyer. Im Paternoster-Interview sprechen sie über Fallrückzieher, das Berliner Theaterpublikum und über den Altersunterschied in einer Beziehung. Viel Spaß!

    Mehr Promis im Paternoster-Interview gibts hier.

  • TV-Moderator und Musiker Reinhold Beckmann steht auf einem Treppe im Haus des Rundfunks beim rbb (Foto: radioBERLIN 88,8 / Phillip Schmid)
    radioBERLIN 88,8 / Phillip Schmid

    Reinhold Beckmann im Paternoster-Interview

    Der ehemalige TV-Moderator tourt aktuell mit seiner Band und spricht mit radioBERLIN-Moderator Ingo Hoppe übers Texten, Scheitern, seine TV-Zeit und den größten Strohhut der Welt. Viel Spaß!

  • Paternoster-Interview mit Eva-Maria Lemke; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Eva-Maria Lemke

    Sie ist die neue Moderatorin der Abendschau im rbb Fernsehen! Ingo Hoppe hat sich Eva-Maria Lemke in den Paternoster eingeladen. Was bei der Abendschau zackiger wird, was man beim Syling beachten sollte und was ihr Berlin ist, erzählt "Die Lemke" im Interview.

  • Paternoster-Interview: Sky Dumont und Ingo Hoppe; Foto: radioBERLIN/Philipp Schmid
    radioBERLIN/Philipp Schmid

    Sky Dumont

    Der Schauspieler und Autor erzählt vom Unterschied zwischen deutschen Filmen und Hollywood-Produktionen und erlebt eine Premiere: Zum ersten Mal dreht er eine volle Runde im Paternoster.

  • radioBerlin Paternoster-Interview: Gayle Tufts
    radioBerlin

    Gayle Tufts

    Dinglish ist ihr Markenzeichen, jetzt ist die Entertainerin deutsche Staatsbürgerin. Warum? Das verrät sie bei Ingo Hoppe im Paternoster-Interview.

  • Paternoster-Interview Peter Maffay und Ingo Hoppe; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Eine Runde mit . . . 

    Peter Maffay

    Jetzt unplugged mit neuem Album. Und sich immer treu geblieben. Auf der Bühne hat man Peter schon mal mit Tomaten beworfen, verrät er im Interview.

  • Wolfgang Niedecken im Paternoster; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Eine Runde mit . . . 

    Wolfgang Niedecken

    Ein Gefühl, als gebe es BAP schon immer. Wolfgang Niedecken, seine Rituale, seine Pläne.

  • radioBERLIN Paternoster-Interview: Max Raabe
    radioBERLIN 88,8

    Max Raabe

    Wie war Max denn als so als kleiner Junge? Der Künstler verrät es im im Paternoster-Interview mit Ingo Hoppe.

  • Paternoster-Interview: David Garrett und Ingo Hoppe; Foto: radioBERLIN/Peter Rauh
    radioBERLIN/Peter Rauh

    "Eine Runde mit . . ." 

    David Garrett

    Warum der Star-Geiger die Haare lang lässt und sein eigenes Duschgel nicht mehr benutzt. Antworten darauf und auf weitere Fragen im Paternoster-Interview mit Ingo Hoppe.

  • Eine Runde mit ... Bjarne Mädel
    radioBERLIN

    "Eine Runde mit . . ." 

    Bjarne Mädel

    "Tatortreiniger", Dorfpolizist, sensibler Familienvater: Bjarne Mädel möchte auch mal den Bösen spielen, verrät er im Paternoster-Interview mit Ingo Hoppe.

  • Eine Runde mit ... Matthias Schulz
    radioBERLIN

    "Eine Runde mit..."  

    Matthias Schulz

    Ingo Hoppe begrüßt den künftigen Intendanten der Staatsoper Berlin Matthias Schulz zum Paternoster-Interview. Was ist für ihn am wichtigsten bei einem Opernbesuch? Eine kulturelle Runde im Paternoster.

  • Paternosterinterview: Ingo Hoppe und Christoph Meyer; FDP
    radioBERLIN

    Christoph Meyer, FDP

    Reicht eine Runde im Paternoster, um Standpunkte der FDP zu erklären? Ingo Hoppe hat's im Interview mit Christoph Meyer versucht.

  • Paternosterinterview: Ingo Hoppe und Beatrix von Storch; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Beatrix von Storch, AfD

    Einmal durch den Keller, einmal durch den Dachboden: Beatrix von Storch auf einer Paternoster-Runde mit Ingo Hoppe.

  • Paternosterinterview: Ingo Hoppe und Monika Grütters; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Monika Grütters

    Die Spitzenkandidatin der CDU in lebt in Wilmersdorf, tritt aber im Wahlkreis Marzahn-Hellersdorf an.

  • Paternosterinterview: Ingo Hoppe und Eva Högl; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Eva Högl

    Einmal obenrum und dann durch den Keller: Die Paternoster-Runde mit Eva Högl.

  • Paternosterinterview: Ingo Hoppe und Petra Pau; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Petra Pau

    Kann in einer Runde alles gesagt werden? Die Spitzenkandidatin der Linken beim Paternoster-Interview mit Ingo Hoppe.

  • Paternosterinterview: Ingo Hoppe und Lisa Paus; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Lisa Paus

    Kann in einer Runde alles gesagt werden? Die Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen stellt sich im Paternoster den Fragen von Ingo Hoppe.

  • Raed Saleh und Ingo Hoppe im Paternoster
    radioBERLIN

    Das Paternoster-Interview 

    Eine Runde mit . . Raed Saleh

    Als Gast in der Paternoster-Kabine begrüßt Ingo Hoppe den Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin Raed Saleh. Sie sprechen über sein Buch "Ich deutsch: Die neue Leitkultur".