Dein Vormittag

Sendung am 24. September

Dirk Müller und Ingo Hoppe Bild: radioBERLIN 88,8
radioBERLIN 88,8

"Mr. Dax" aka Dirk Müller

Dirk Müller ist unter dem Namen "Mr. Dax" zum bekanntesten Börsenmakler in Deutschland geworden. Mit seiner neuen "Infotainment"- Show kommt Müller demnächst in die "UdK" nach Berlin. Unter dem Titel "Vom Sparer zum Aktionär" klärt Mr. Dax wichtige Fragen:

Wie investiere ich richtig in Aktien? Wie unterscheide ich kurzfristige Spekulation von einem seriösen Investment? Was passiert bei einem Crash und wie kann ich davon profitieren?

Warum er Wirtschaftsunterricht in Schulen wichtig findet und was er von der derzeitigen Nullzins-Politik hält, das bespricht "Mr. Dax" mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

Unsere Themen und Gäste - Auch zum Nachhören

RSS-Feed
  • 21.09.2018 

    Jan Menzel Bild: rbb
    rbb

    Blick auf die Berliner Politik

    Zusammen mit Jan Menzel aus der Redaktion Landespolitik schaut Ingo Hoppe zurück auf die Berliner Politik in dieser Woche. Dabei wird es unter anderem um Berlins gescheiterte Klage vor dem Bundesverfassungsgericht zur Volkszählung 2011 gehen. Auf Grundlage dieser Zählung bekommt Berlin seit damals pro Jahr 470 Millionen Euro weniger aus dem Länderfinanzausgleich. Warum genau Berlin geklagt hat, das hat Jan Menzel in "Dein Vormittag" erklärt.

  • 20.09.2018 

    Logo: 1929 - Das Jahr Babylon | Bild: rbb/zero one film GmbH
    rbb/zero one film GmbH

    Babylon Berlin Regisseur Volker Heise über Doku "1929-das Jahr Babylon"

    Das Fernseh-Hilite des Jahres startet am 30.September im "Ersten": "Babylon Berlin", die Serie über das rauschhafte Leben im Berlin der Weimarer Republik. Konkret spielt "Babylon Berlin" im Jahr 1929. Der Berliner Filmemacher Volker Heise hat die Dokumentation zur Serie gemacht. "1929- das Jahr Babylon" basiert auf Tagebüchern, Erinnerungen, Zeitungsberichten und Polizeiakten und verknüpft diese mit Archivbildern. Was das Jahr 1929 in Berlin so spannend macht und wie er das Material ausgewählt hat, das hat Volker Heise in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 19.09.2018 

    Hans-Georg Maaßen bei einer Pressekonferenz (Foto: imago/IPON)
    imago/IPON

    Verfassungsschutzpräsident Maaßen und seine Beförderung

    Der umstrittene Verfassungsschutz-Präsident Maaßen muss seinen Posten räumen. Er wird befördert und wechselt als Staatssekretär ins Bundesinnenministerium. Nicht nur die SPD kritisiert diesen Schritt massiv. Über Reaktionen hat Ingo Hoppe mit Andrea Müller im ARD-Hauptstadtstudio gesprochen. Und auch mit den Hörerinnen und Hörern von radioBERLIN.

  • 18.09.2018 

    Heidi Hetzer und Ingo Hoppe Bild: radioBERLIN 88,8
    radioBERLIN 88,8

    "Ungebremst leben. Wie ich mit 77 die Freiheit suchte und einfach losfuhr"

    Zweieinhalb Jahre lang ist Heidi Hetzer in einem "Hudson Great Eight", Baujahr 1930, um die Welt gereist. Als sie in Berlin losfuhr, war die leidenschaftliche Rallyefahrerin und frühere Autohaus-Besitzerin selbst schon 77 Jahre alt. Ihre Reise führte Heidi Hetzer u.a. durch Osteuropa, Asien, Australien, Neuseeland, Nord-und Südamerika und Afrika. Was sie auf ihrer langen Reise erlebt und gelernt hat und warum sie unbedingt wieder losfahren will, das hat Heidi Hetzer in ihrem Buch "Ungebremst leben. Wie ich mit 77 Jahren die Freiheit suchte und einfach losfuhr" und bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 17.09.2018 

    Dr. Alexander Gauland beim Bundesparteitag der AFD in Augsburg im Juni 2018
    imago/Sammy Minkoff

    "Gauland: Die Rache des alten Mannes"

    AfD-Chef Alexander Gauland sorgt mit seinen Äußerungen zur deutschen Vergangenheit und rechten Ausschreitungen wie jüngst in Chemnitz immer wieder für Aufsehen und Empörung. Was treibt ihn um? Wie ist er vom konservativen CDU-Mitglied zum rechten Scharfmacher geworden? rbb-Reporter Olaf Sundermeyer hat sich für sein Buch "Gauland: Die Rache des alten Mannes" intensiv mit dem Werdegang von Alexander Gauland beschäftigt.  

  • 14.09.2018 

    Margarete Koppers; © imago/ Ulli Winkler
    imago/ Ulli Winkler

    Blick auf die Berliner Politik

    Seit Montag dieser Woche ist Margarete Koppers offiziell Berlins neue Generalstaatsanwältin. Im Amt war die frühere Polizei-Vizepräsidentin schon ein halbes Jahr, allerdings auf Probe. Die Berliner CDU und FDP kritisieren Koppers Berufung wegen der Vorwürfe im Zusammenhang mit der Schießstand-Affäre. Ob die Ernennung Koppers´tatsächlich ein Geschmäckle hat und welche Rolle Innensenator Andreas Geisel dabei spielt, das hat Ingo Hoppe mit Sebastian Schöbel aus der Redaktion Landespolitik beim "Blick auf die Berliner Politik" besprochen.

  • 13.09.2018 

    Baustelle der Neuen Nationalgalerie in Berlin im September 2018 © imago stock&people/Juergen Blume
    imago stock&people/Juergen Blume

    50 Jahre Neue Nationalgalerie

    Seit Ende 2015 wird die "Neue Nationalgalerie" saniert. Die Wiedereröffnung ist für 2020 geplant, am Wochenende kann die Baustelle auf Führungen besichtigt werden. Wie der Alltag eines Museumsdirektors aussieht, dessen Museum geschlossen ist und wie die "Neue Nationalgalerie" nach der Sanierung aussehen, das hat Dr. Joachim Jäger von der "Neuen Nationalgalerie" in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 12.09.2018 

    Kalter Cocktail mit frischer Passionsfrucht und Sternfrucht
    imago stock&people

    Craft Cocktails Kreuzkölln

    Bars gibt es in Berlin wie Sand am Meer. Bei vielen von ihnen stehen die handelsüblichen Cocktails wie "Manhattan", "Highball" oder "Mai Tai" auf der Karte. Eine Handvoll ambitionierter Gastronomen hat sich jetzt für die kleine Leistungsschau "Craft Cocktails Kreuzkölln" zusammengetan. An vier Tagen servieren sie in ihren Bars in Kreuzberg und Neukölln anspruchsvolle Cocktails, gemixt aus überwiegend handgemachten Spirituosen. Welche Bars dabei sind und was einen guten Cocktail ausmacht, das hat Robert Schröter, Initiator und Barkeeper in der Bar "Kupfer" in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 11.09.2018 

    Gebet mit Muslimen in Berlin
    imago/epd

    Wem gehört der Islam?

    Abdul Adhim Kamouss ist einer der bekanntesten Imame Deutschlands. Ein Fernsehauftritt bei Günther Jauch machte den sogenannten früheren "Popstar der salafistischen Szene" berühmt. Inzwischen hat sich seine Sicht auf den Islam geändert. Kamouss setzt sich für Dialog und einen friedlichen Dialog in einer offenen Gesellschaft ein. Über sein Buch "Wem gehört der Islam" und seine ideologische Wandlung hat Abdul Adhim Kamouss in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 10.09.2018 

    Polizei mit Motorrad und Einsatzfahrzeug mit Blaulicht im Einsatz am Reichstagsgebäude im Hintergrund (Quelle: imago/Hohlfeld)
    imago stock&people

    Die Bundestagspolizei sucht Nachwuchs

    Sie sind nah dran an Ministern und internationalen Gästen bei Staatsbesuchen und bilden einen eigenen Polizeibezirk in Berlin: die 180 Polizistinnen und Polizisten von der Bundestagspolizei. Ihr Haupteinsatzgebiet: im und am Reichstag. Ein Beruf also mit einem gewissen "Promi"-Faktor! Im Moment sucht die Bundestagspolizei wieder Nachwuchs. Was der können musss und wie der Arbeitsalltag aussieht, das hat Ingo Hoppe heute mit Hauptkommissarin Bettina Jahn in "Dein Vormittag" besprochen.

  • 07.09.2018 

    Symbolbild: Der Berliner Fernsehturm überragt das Panorama Berlins. (Quelle: dpa/Wolf)
    dpa/Wolf

    Blick auf die Berliner Politik

    Heute haben wir Bilanz gezogen, was hat das Politische Berlin in dieser Woche bewegt. Das brennende Thema ist der Wohnungsbau und Bausenatorin Lompscher hat ihr Konzept vorgestellt, wie mehr Wohnungen gebaut werden könnten. Zugespitzt hieß es, Wohnungen sind wichtiger als Bäume. Stimmt das oder ist das verzerrte Wirklichkeit? Und wie geht es weiter mit der Elsenbrücke? Ein plötzlich aufgetauchter Riß auf der einen Seite sorgt für erhebliche Verkehrsbehinderungen zwischen Treptow und Friedrichshain. Antworten liefert Thorsten Gabriel im Gespräch mit Ingo Hoppe.

  • 06.09.2018 

    Einsatzvorführung beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Schwanebeck
    imago/Seeliger

    Die Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr

    Sönke Jacobs ist bei der Freiwilligen Feuerwehr in Karlshorst. Auch wenn die Ausrüstung oft veraltet oder kaputt ist, sieht er auch die positiven Seiten. Er kümmert sich in seiner Wache um den Nachwuchs bei der Jugendfeuerwehr. Am Wochenende ist er beim Bürgerfest des Bundespräsidenten eingeladen und wird für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Ingo Hoppe sprach mit ihm.

  • 05.09.2018 

    Sportsbar in Neukölln (Quelle: rbb)
    rbb

    Arabische Clan-Kriminalität

    Schüsse auf offener Straße, Massenschlägereien - die Rivalitäten unter arabischen Großfamilien haben in den letzten Wochen eine neue Eskalationsstufe erreicht. Werden die blutigen Revierkämpfe der organisierten Kriminalität immer schlimmer? Was bedeutet das für Berlin und was können und müssen wir dagegen tun?

  • 04. September 2018 

    Aussenansicht des Tempodroms Berlin (Foto: imago/Schöning)
    imago/Schöning

    Irene Moessinger - Gründerin des Tempodroms

    Heute lebt sie abgeschieden in Märkisch-Oderland und arbeitet als Reittherapeutin. Mit "Berlin liegt am Meer hat Irene Moessinger ihre Autobiographie vorgelegt. Bei Ingo Hoppe erzählt sie über ihr bewegtes Leben zwischen Weltstars und Off-Kultur. Berlin liegt am Meer Irene Moessinger Galiani Verlag 464 Seiten, gebunden mit SU ISBN 978-3-86971-160-7 Erschienen am: 16.08.2018 Lieferbar Preis Deutschland: 26,00 €

  • 3. September 2018 

    Eingang zum Museeum der Illusionen in Berlin Foto: imago/PEMAX
    Mseeum der Illusionen

    Museum der Illusionen

    Im "Museum der Illusionen" in der Karl-Liebknecht-Straße gibt es viele Ausstellungsstücke, die das menschliche Gehirn verwirren und verunsichern. Michael Posch ist Direktor des Museums und zu Gast in "Dein Vormittag" bei Ingo Hoppe.  

  • 28. August 2018 

    Foto: imago/Bernd Friedel
    imago/Bernd Friedel

    Als Quereinsteigerin an einer Berliner Grundschule

    Von 2700 neuen Lehrern in Berlin sind 1700 sogenannte Quereinsteiger. Sie kommen aus einem anderen Beruf und qualifizieren sich neben dem Unterricht weiter. Sonja Weinhold, 39 Jahre alt, unterrichtet seit einer Woche an einer Moabiter Grundschule. Sie hat nach dem Abitur in der Umweltpädagogik gearbeitet. Wie ihre erste Woche als Lehrerin war, das hat sie in "Dein Vormittag" bei Ingo Hoppe erzählt.

  • 27.08.2018 

    Die langjährige Abendschau-Moderatorin Cathrin Böhme verabschiedet sich am 2. September 2018 als Moderatorin der Sendung (Quelle: rbb/Oliver Kröning)
    rbb/Oliver Kröning

    Cathrin Böhme verlässt die "Abendschau"

    Die "Abendschau" feiert 60. Geburtstag und sendet ab 1. September aus einem neuen Studio. Cathrin Böhme, Gesicht und Stimme der Berliner "Abendschau" seit 1997, nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, die Seiten zu wechseln. Ab dem 3. September arbeitet sie nicht mehr vor, sondern hinter der Kamera für die wichtigste Nachrichtensendung der Hauptstadt. Über ihre Zeit bei der "Abendschau" hat Cathrin Böhme mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 24.08.2018 

    Jan Menzel Bild: rbb
    rbb

    Blick auf die Berliner Politik

    Zusammen mit Jan Menzel aus der Redaktion Landespolitik hat Ingo Hoppe zurück auf die Berliner Politik in dieser Woche geschaut. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller ist wegen seines Dienstwagens in die Schlagzeilen geraten. Die gepanzerte Limousine hat schlechte Abgaswerte, sein Auto ist das umweltschädlichste aller Länderchefs. Müller ist dafür massiv kritisiert worden. Wie es jetzt mit seiner Staatskarosse weitergeht, das hat Ingo Hoppe mit Jan Menzel beim "Blick auf die Berliner Politik" besprochen.

  • 23.08.2018 

    Plakat zur Langen Nacht der Msueen (Foto: imago/Pemax)
    imago/Pemax

    Die "Lange Nacht der Museen"

    Unter dem Motto "80 Museen, 800 Veranstaltungen, eine Nacht, ein Ticket" präsentiert radioBERLIN 88,8 am Sonnabend, den 25.August die "Lange Nacht der Museen". Erstmals fand die "Lange Nacht der Museen" 1997 statt, damals waren 19 Museen dabei. Welche Orte zu den Hilites gehören und was den besonderen Zauber ausmacht, das hat Annette Meier in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 22.08.2018 

    "Benedicta von Branca zeigt auf ihrem Hof am Weinberg in Bornow unweit von Beeskow eine kleine Auswahl ihrer verschiedenen Tomatensorten"; © dpa/ Patrick Pleul
    dpa/ Patrick Pleul

    Die Tomatenfrau

    Zu Gast bei Ingo Hoppe war Benedicta Branca.Sie ist auch bekannt als "die Tomatenfrau". Andere sammeln Briefmarken, Benedicta Branca sammelt Tomaten. Auf ihrem "Demeter"-Hof in Beeskow zieht die 52-jährige 220 verschiedene Tomatensorten. Kaufen können sie die Berliner zum Beispiel Mittwoch und Sonnabend auf dem Markt am Karl-August-Platz in Charlottenburg. Wie unterschiedlich Tomaten schmecken können und wie sie zu ihrer Tomaten-Leidenschaft gekommen ist, das hat Benedicta Branca in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 21.08.2018 

    Ali Lacin auf der Trainingsbahn im Jahn-Sportpark. Bild: rbb
    rbb

    Ali Lacin startet über 200 Meter bei der Para-Leichtathletik-EM

    Montag hat im Jahn-Sportpark die Para-Leichtathletik-EM begonnen. Die Behindertensportler hoffen auf ähnliche Begeisterung wie bei den Wettkämpfen im Olympiastadion. Einer der Berliner Athleten, der sich Hoffnung auf eine Medaille macht, das ist Ali Lacin. Er ist beidseitig unterschenkelamputiert und startet heute Abend beim rennen über 200 Meter. Ali wird auch "Candyman" genannt, er ist nämlich Mitgründer einer Süßwaren-Großhandlung im Wedding. Er nascht wohl auch gerne selbst. Mit ingo Hoppe hat Ali Lacin über sein Leben als Athlet gesprochen.

  • 20.08.2018 

    Symbolbild - Eine Mutter versucht mit ihren beiden Schulkindern zu Fuß eine Straße zu überqueren (Bild: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    "Single Mom"

    Die Berliner Autorin Carolin Rosales lebt seit Jahren mit ihren zwei Kindern allein. Von der "Vollzeit-Mama" im Prenzlauer Berg wurde sie zur berufstätigen Alleinerziehenden mit finanziellen und beruflichen Problemen. Über ihr Leben hat sie ein Buch geschrieben: "Single Mom. Was es wirklich heißt, alleinerziehend zu sein". Heute war Carolin Rosales zu Gast bei Ingo Hoppe! Carolin Rosales: "Single Mom. Was es wirklich bedeutet, alleinerziehend zu sein". rororo, 9, 90 EUR

  • 15.08.2018 

    ARCHIV - 12.09.2017,Nordrhein-Westfalen,Düsseldorf: Ein Flugzeug von Air Berlin steht in der Wartungshalle des Flughafens in Düsseldorf.
    dpa

    Ein Jahr nach der Air Berlin Pleite

    Heute vor einem Jahr musste die zweitgrößte deutsche Fluglinie nach langem, dramatischen Sinkflug Insolvenz anmelden. Alle Proteste und Hoffnungen der 8.000 Beschäftigten die angeschlagene Airline doch noch zu retten, haben nichts mehr genutzt. Am 27. Oktober landet nach fast 40 Jahren die Ära der Air-Berlin. Mit dem Flug AB 6210 aus München landet um 23.45 Uhr auf dem Rollfeld in Tegel die letzte Air-Berlin Maschine. Der Airbus A320 wird unter Tränen von Air-Berlinern und mit Fontänen der Flughafen-Feuerwehr empfangen. Ein Jahr nach dem Aus für die Airline mit dem Schokoherzen sprach Ingo Hoppe in Dein Vormittag mit einem ehemaligen Air-Berliner. Steffen lebt in Moabit. Er war lange Flug-Begleiter bei Air-Berlin und mit dem ganzen Herzen dabei. Bis heute hat er noch keinen neuen Job. Und er hat auch innerlich noch nicht mit dem Bruch auch in seinem privaten Leben abgeschlossen.

  • 14.08.2018 

    In einem Eimer wird am 27.01.2012 auf einer Baustelle feiner Spachtelputz aus Lehm angerührt. Immer mehr Bauherren entscheiden sich für den Naturbaustoff Lehm. (Quelle: dpa)
    dpa-Zentralbild

    Klimafreundliches Bauen

    Berlin baut und baut... aber nicht besonders klimafreundlich. Der heiße Sommer heizt die Stadt so richtig auf. Je mehr Beton und Stein verbaut wird desto mehr wird Berlin in den heißen Monaten zum Backofen. Dabei zeigt ein Berliner Architekt seit Jahren weltweit erfolgreich wie es anders geht. Er setzt auf nachhaltige und moderne Baustoffe wie Lehm und Bambus und auf klimafreundliche Isolierungen durch Fassaden- und Dachbegrünung. Eike Roswag-Klinge sprach in Dein Vormittag bei Ingo Hoppe darüber, was Berlin im Bau-Boom alles falsch macht, wie es besser geht und wie Berlin sein gutes Stadtklima behalten könnte - trotz Wachstum.

  • 13.08.2018 

    Housy Bild:Housy.de
    Housy.de

    "Tinder" für Wohnungssuchende und Vermieter

    Das Berliner Startup „Housy“ möchte die Wohnungssuche ins digitale Zeitalter führen: Anders als auf gängigen Immobilienplattformen geben Mieter und Vermieter bei „Housy“ genau an, wonach sie suchen. Beispiel: ein Pärchen sucht eine 50-m2-Wohnung in Kreuzberg mit Balkon für 1.000 Euro. Der Vermieter sucht ein berufstätiges Pärchen ohne Haustiere. Ein selbst entwickelter Algorithmus gleicht die Kriterien miteinander ab. Passen die Kriterien zueinander, treten beide Parteien in Kontakt. Wie viele Wohnungen sie vermitteln und mit welchen Wohnungsbaugesellschaften sie zusammen arbeiten, das haben die "Housy"-Gründer Sebastian Melchert und Raymond Naseem in "Dein Vormittag" erzählt.

  • 10.08.2018 

    Mit Blattwerk und Gras getarnte Wehrpflichtige von den Panzergrenadieren rennen mit ihren Waffen im Rahmen ihrer Grundausbildung bei einer Übung über das freie Gelände der Knüll Kaserne in Schwarzenborn (Schwalm-Eder-Kreis).
    Frank May/dpa

    Allgemeine Dienstpflicht- ja oder nein?

    Seit Tagen wird in den Medien und in der Politik laut über die Einführung einer der Wehrpflicht, bzw. einer allgemeinen Dienstpflicht nachgedacht. Angestoßen hat die Diskussion CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer. Junge Männer und Frauen müssten demnach entweder zur Bundeswehr oder Dienst in einer sozialen Einrichtung absolvieren. Was steckt hinter der Debatte: ist das eine klassische Sommerloch-Diskussion? Versucht die CDU, ihr konservatives Profil zu schärfen? Und was hält er von der Dienstpflicht?- Darüber hat der Politologe Gero Neugebauer in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 09.08.2018 

    Das Robert-Koch-Institut eröffnete am 25.07.2018 ein Hochsicherheitslabor in der Seestraße in Berlin. (Bild: rbb)
    rbb

    Hochsicherheitslabor im robert-Koch-Institut hat Arbeit aufgenommen

    Berlin hat ein neues Hochsicherheitslabor: seit einer Woche ist das sogenannte S-4-Labor des Robert Koch-Instituts in der Seestraße in Betrieb. Dort werden jetzt lebensgefährliche Viren wie das Ebola-Virus oder das Marburg-Virus sicher untersucht. Dr. Andreas Kurth leitet das Labor und hat seinen Aufbau über Jahre begleitet. Über seine Arbeit, spezielle Sicherheitsmaßnahmen und gefährliche Viren hat er mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 08.08.2018 

    Der Klimaforscher Mojib Latif steht vor einer Weltkugel (Bild: dpa)
    dpa

    Was hat die Hitzewelle mit dem Klimawandel zu tun?

    Es könnte der heißeste Tag des Jahres werden: Wetter-Experten rechnen für Mittwoch mit Temperaturen von bis zu 38 Grad. Für Berlin und Brandenburg gilt deshalb wieder eine Hitzewarnung. Ist die wochenlange Hitzewelle ein Zeichen für den Klimawandel? Das hat Ingo Hoppe mit Mojib Latif, Meterologe und Klimaforscher in "Dein Vormittag" besprochen.

  • 07.08.2018 

    Ulrike Finck im Kanu; Quelle: rbb
    rbb

    "Flussauf, flussab"

    Eine kleine Datsche direkt am Wasser, ein einsamer Steg am See oder eine abwechslungsreiche Kanutour durch die Wildnis: So sieht ein perfekter Sommer vor der Haustür aus! rbb-Moderatorin Ulrike Finck hat sich für die neue Reihe "Flussauf, flussab" ins Kajak gesetzt und treiben lassen. Im Norden Brandenburgs ist sie über Flüsse und Flüsschen gepaddelt und hat dabei allerlei Menschen entlang der Ufer getroffen. Über ihre Erlebnisse hat Ulrike Finck mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 03.08.2018 

    Ausstellung "nineties berlin" in der Alten Münze © nineties berlin, 2018/marcus wichert
    © nineties berlin, 2018/marcus wichert

    "nineties berlin"

    Techno, Subkultur und das große Gefühl von Freiheit: die 90er Jahre in Berlin waren das Jahrzehnt der Umbrüche und rasanten Veränderungen. Nach dem Fall der Mauer schien alles möglich, die Stadt wurde zu einer großen Spielwiese und Baustelle. Eine multimediale Ausstellung widmet sich jetzt den 90ern: "nineties berlin" öffnet diesen Sonnabend in der "Alten Münze" in Mitte. Über die 90er und das besondere Lebensgefühl hat Uwe Hessenmüller mit Ausstellungsmacher Michael Geithner in "Dein Vormittag" gesprochen.

Jetzt als Podcast abonnieren!

Alle Interviews mit unseren Studiogästen aus "Dein Vormittag" können Sie auch als Podcast  in iTunes oder als rss-Feed abbonnieren. _mehr Infos

Das radioBERLIN Paternoster-Interview: Eine Runde mit . . .

RSS-Feed
  • Heidi Hetzer und Ingo Hoppe Bild: radioBERLIN 88,8
    radioBERLIN 88,8

    Das Paternoster-Interview mit Heidi Hetzer

    Heute fährt Ingo Hoppe eine Runde mit der Berliner Legende Heidi Hetzer im Paternoster und eigentlich hätten wir dafür den Paternoster doppelt so schnell fahren lassen müssen... Sie sprechen über ihre Weltreise mit dem Auto und über starke Frauen. Viel Spaß!

  • Dirk Müller und Ingo Hoppe Bild: radioBERLIN 88,8
    radioBERLIN 88,8

    Das Paternoster-Interview mit "Mr. Dax" Dirk Müller

    Wie an der Börse gehts auch heute rauf und runter mit "Mr. Dax" Dirk Müller im Paternoster-Interview. Ingo Hoppe spricht mit ihm über die mögliche Abschaffung von Bargeld und die Auswirkungen sowie über Wirtschaftsbildung in der Schule. Sein neues Buch "Machtbeben" ist soeben erschienen. Mehr Paternoster-Interviews finden Sie hier!

  • Markus-Maria-Profitlich-Ingo-Hoppe Bild: radioBERLIN 88,8
    radioBERLIN 88,8

    Das Paternoster-Interview mit Markus Maria Profitlich

    Der großartige Markus Maria Profitlich hat uns zum Paternoster-Interview besucht und ist mit Ingo Hoppe eine Runde gefahren. Sie sprechen über seinen neuen Disney-Film "Die Unglaublichen 2" bei dem er die Rolle des Superhelden-Vaters spricht, über Geld ausgeben und warum er kürzlich bekannt gab, dass er an Parkinson erkrankt ist.

  • Lompscher und Hoppe Bild: radioBERLIN 88,8
    radioBERLIN 88,8

    Das Paternoster-Interview mit Katrin Lompscher

    Bausenatorin Katrin Lompscher war zu Gast in unserem Paternoster. Mit Ingo Hoppe spricht sie über die aktuelle Wohnungsnot in Berlin, verrät warum ihr Job immer noch ihr Traumjob ist, wie sie sich privat entspannt und vieles mehr.

  • Angelo und Gabriel Kelly (Foto: radioBERLIN 88,8 / Peter Rauh)
    radioBERLIN 88,8 / Peter Rauh

    Angelo und Gabriel Kelly

    Angelo Kelly und sein Sohn Gabriel im exklusiven Paternoster-Interview bei Ingo Hoppe. Es ging u.a. um außergewöhnliche Familien und um ihr "Irisches Herz".

  • Barbara Schöneberger und radioBERLIN-Moderator Ingo Hoppe (Foto: radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmidt)
    radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmidt

    Barbara Schöneberger

    Die großartige Barbara Schöneberger fährt mit Ingo Hoppe eine Runde im Paternoster und erzählt u.a., warum sie Fan von Thomas Gottschalk ist und spricht über ihr neues Album „Eine Frau gibt Auskunft“. Viel Spaß auf der Runde!

  • Sasha und Ingo Hoppe (Foto: radioBERLIN)
    radioBERLIN 88,8

    Sasha

    Der wunderbare Sasha ist mit Ingo Hoppe eine Runde Paternoster gefahren und hat u.a. über sein neues Album "Schlüsselkind" gesprochen, auf dem er zum ersten Mal in seiner Muttersprache singt.

  • Schauspieler Peter Lohmeyer (Foto: radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmid)
    radioBERLIN 88,8 / Philipp Schmid

    Eine Runde mit 

    Peter Lohmeyer

    Heute begrüßt Ingo Hoppe den Schauspieler Peter Lohmeyer. Im Paternoster-Interview sprechen sie über Fallrückzieher, das Berliner Theaterpublikum und über den Altersunterschied in einer Beziehung. Viel Spaß!

    Mehr Promis im Paternoster-Interview gibts hier.

  • TV-Moderator und Musiker Reinhold Beckmann steht auf einem Treppe im Haus des Rundfunks beim rbb (Foto: radioBERLIN 88,8 / Phillip Schmid)
    radioBERLIN 88,8 / Phillip Schmid

    Reinhold Beckmann

    Der ehemalige TV-Moderator tourt aktuell mit seiner Band und spricht mit radioBERLIN-Moderator Ingo Hoppe übers Texten, Scheitern, seine TV-Zeit und den größten Strohhut der Welt. Viel Spaß!

  • Paternoster-Interview mit Eva-Maria Lemke; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Eva-Maria Lemke

    Sie ist die neue Moderatorin der Abendschau im rbb Fernsehen! Ingo Hoppe hat sich Eva-Maria Lemke in den Paternoster eingeladen. Was bei der Abendschau zackiger wird, was man beim Syling beachten sollte und was ihr Berlin ist, erzählt "Die Lemke" im Interview.

  • Paternoster-Interview: Sky Dumont und Ingo Hoppe; Foto: radioBERLIN/Philipp Schmid
    radioBERLIN/Philipp Schmid

    Sky Dumont

    Der Schauspieler und Autor erzählt vom Unterschied zwischen deutschen Filmen und Hollywood-Produktionen und erlebt eine Premiere: Zum ersten Mal dreht er eine volle Runde im Paternoster.

  • radioBerlin Paternoster-Interview: Gayle Tufts
    radioBerlin

    Gayle Tufts

    Dinglish ist ihr Markenzeichen, jetzt ist die Entertainerin deutsche Staatsbürgerin. Warum? Das verrät sie bei Ingo Hoppe im Paternoster-Interview.

  • Paternoster-Interview Peter Maffay und Ingo Hoppe; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Eine Runde mit . . . 

    Peter Maffay

    Jetzt unplugged mit neuem Album. Und sich immer treu geblieben. Auf der Bühne hat man Peter schon mal mit Tomaten beworfen, verrät er im Interview.

  • Wolfgang Niedecken im Paternoster; Foto: radioBERLIN
    radioBERLIN

    Eine Runde mit . . . 

    Wolfgang Niedecken

    Ein Gefühl, als gebe es BAP schon immer. Wolfgang Niedecken, seine Rituale, seine Pläne.

  • radioBERLIN Paternoster-Interview: Max Raabe
    radioBERLIN 88,8

    Max Raabe

    Wie war Max denn als so als kleiner Junge? Der Künstler verrät es im im Paternoster-Interview mit Ingo Hoppe.

  • Paternoster-Interview: David Garrett und Ingo Hoppe; Foto: radioBERLIN/Peter Rauh
    radioBERLIN/Peter Rauh

    "Eine Runde mit . . ." 

    David Garrett

    Warum der Star-Geiger die Haare lang lässt und sein eigenes Duschgel nicht mehr benutzt. Antworten darauf und auf weitere Fragen im Paternoster-Interview mit Ingo Hoppe.

  • Eine Runde mit ... Bjarne Mädel
    radioBERLIN

    "Eine Runde mit . . ." 

    Bjarne Mädel

    "Tatortreiniger", Dorfpolizist, sensibler Familienvater: Bjarne Mädel möchte auch mal den Bösen spielen, verrät er im Paternoster-Interview mit Ingo Hoppe.

  • Eine Runde mit ... Matthias Schulz
    radioBERLIN

    "Eine Runde mit..."  

    Matthias Schulz

    Ingo Hoppe begrüßt den künftigen Intendanten der Staatsoper Berlin Matthias Schulz zum Paternoster-Interview. Was ist für ihn am wichtigsten bei einem Opernbesuch? Eine kulturelle Runde im Paternoster.