Weltzeituhr; Foto: imago-stock

Dein Vormittag - Audiopodcast

Sie können hier "Dein Vormittag" kostenlos als Audiopodcast abonnieren. Dazu kopieren Sie bitte diesen Link in die Podcatcher-Software Ihres Vertrauens.

Abonnieren Sie unseren Podcast


RSS Podcast-Feed

iTunes Link (öffnet iTunes)

Die Podcasts aus Dein Vormittag

Torben Bertram und Katja Weber beim Sofasport im radioeins-Studio © radioeins
radioeins

- Sofasport

Gewichte stemmen, Joggen, Radfahren, Schwimmen: für den Berliner Torben Bertram alles viel zu stressig und leistungsorientiert! Deshalb hat er mit einigen Gleichgesinnten "Sofasport" erfunden. Am liebsten trainieren sie nach Feierabend auf Sofas in Kneipen. Der Landessportbund hat den "Sofasportverein" inzwischen als Mitglied aufgenommen. Wie diese Sportart genau funktioniert, das hat Ingo Hoppe mit Torben Bertram, dem Gründer des Vereins "Sofasport" in "Dein Vormittag" besprochen.

Wettbüro Bild: imago/Chromorange
imago/Chromorange

- Wettbüro? Nein danke!

Der Kiez Heerstraße-Nord in Spandau gilt als sozialer Brennpunkt. Die Arbeitslosenquote liegt bei über 17 Prozent, die Mietpreise gehören zu den niedrigsten in der ganzen Stadt, viele Berliner werden aus den teuren Innenstadtvierteln dorthin verdrängt. Die Polizei ist häufig im Einsatz, auch wegen häuslicher Gewalt. Es gibt aber tatkräftige und engagierte Anwohner, die im Stadtteilladen im Staaken-Center für eine gute Nachbarschaft kämpfen, Mieter beraten und Deutschkurse anbieten. Jetzt soll der Stadtteilladen einem Wettbüro weichen. -Was sie dagegen unternehmen, das hat Sieghild Brune vom Stadtteilladen in "Dein Vormittag" erzählt.

Jan Menzel Bild: rbb
rbb

- Der Blick auf die Berliner Politik

Zusammen mit Jan Menzel aus der Redaktion Landespolitik hat Ingo Hoppe zurück auf die Berliner Politik in dieser Woche geblickt. Zum einen ging es dabei um den CDU-Politiker und ehemaligen Spitzenkandidaten Frank Steffel. Die FU will ihm den Doktortitel aberkennen. Zum anderen um Bausenatorin Katrin Lompscher. Ein SPD-Abgeordneter hat diese Woche gefordert: Lompscher soll weg! Wie die Linke und die SPD darauf reagiert haben, das haben Jan Menzel und Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" besprochen.

Der jüdische Restaurantbesitzer Yorai Feinberg steht am 21.12.2017 in seinem Restaurant in Berlin-Schöneberg. (Quelle: dpa Jörg Carstensen)
dpa/Jörg Carstensen

- Yorai Feinberg zu antisemitischen Hassmails

Hassmails und Morddrohungen gegen Yorai Feinberg Yorai Feinberg erlangte im Dezember letzten Jahres traurige Berühmtheit: ein Judenhasser pöbelte den Israeli minutenlang vor dessen Restaurant an. Feinbergs Freundin filmte die Attacke, das Video landete im Internet und wurde 1000-fach angeschaut. Seitdem haben die antisemitischen Angriffe auf den Schöneberger Gastronom nicht aufgehört. Yorai Feinberg bekommt regelmäßig Hassmails, ihm werden Videos von Hinrichtungen zugeschickt. Wie es Yorai Feinberg damit geht und was die Polizei gegen die Angriffe und Drohungen unternimmt , darüber hat Ingo Hoppe mit Yorai Feinberg in "Dein Vormittag" gesprochen.

50Ppluskompakt Bild: 50 Plus Kompakt
50 Plus Kompakt

- Berliner Initiative baut Haus für Flüchtlinge mit Flüchtlingen

"50 plus kompakt" nennt sich eine Gruppe von Bauingenieuren, Architekten, Tischlern und Baufachleuten, die in Berlin ein einzigartiges Projekt planen. Sie wollen mit Flüchtlingen zusammen eine Siedlung für Flüchtlinge bauen, inklusive Kita, Dachgarten und Begegnungsräumen. Horst Renziehausen ist der Initiator, gelernter Maurermeister und war Gast bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

Eveline Metzen Bild: AmCham
AmCham

- Wie steht es um die deutsch-amerikanische Partnerschaft?

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den USA und Deutschland sind in einer schwierigen Phase.Die US-Regierung hat Strafzölle auf Stahl und Aluminium verhängt, die EU wehrt sich ihrerseits mit Zöllen. Wie sehen junge Leute zwischen 16 und 26 Jahren die transatlantischen Beziehungen?- Das will die "American Chamber of Commerce", herausfinden und hat anlässlich des 70.Jubiläums der Luftbrücke einen Wettbewerb gestartet. Wer bei dem Wettbewerb mitmachen kann und wie es weitergehen könnte im Handelsstreit, das hat Ingo Hoppe mit Eveline Metzen, Geschäftsführerin des "American Chamber of Commerce" in "Dein Vormittag" besprochen.

Berlins Justizsenator Dirk Behrend (Bündnis 90/Die Grünen) (Bild: imago/Inga Kjer)
imago stock&people

- Zentrale Anlaufstelle für Opfer und Betroffene von Terroranschlägen

Wenig Unterstützung, viel Bürokratie: das haben die Opfer des Terroranschlags an der Gedächtniskirche beklagt. Jetzt hat die zentrale Anlaufstelle für Opfer und Betroffene von Terroranschlägen und Großschadensereignissen ihre Arbeit aufgenommen. Was diese Stelle im Ernstfall regeln soll und wie sie vernetzt ist, das hat Ingo Hoppe mit Justizsenator Dirk Behrendt in "Dein Vormittag" besprochen.

- Blick auf die Berliner Politik

Am Dienstag war das traditionelle Hoffest im Roten Rathaus. Wie sich die rot-rot-grüne Koalition dort präsentiert hat und warum Stadtentwicklungssenatorin Lompscher und Wirtschaftssenatorin Pop um ein Grundstück in Marzahn streiten, das hat radioBERLIN-Reporter Thorsten Gabriel in "Dein Vormittag" berichtet.

Die BSR Mitarbeiterin Peggy ist bei der BSR angestellt (Quelle: rbb/Thomas Lütz)
rbb/Thomas Lütz

- Keine Müllfrauen bei der "BSR"

Hamburg hat sie, Münster und Barcelona auch- in Berlin aber gibt es bisher keine Frauen bei der Müllabfuhr der "BSR". Der Job sei körperlich zu hart für eine Frau, so die Begründung. Damit sich das ändert, ist Jutta Allmendinger, Professorin und Mitglied im Aufsichtsrat der "BSR", eine Tour bei der Müllabfuhr mitgefahren. Wie ihre Erfahrungen waren und warum sie für Frauen bei der Berliner Müllabfuhr kämpft, das hat Jutta Allmendinger in "Dein Vormittag" erzählt.

ARCHIV - Mehrere tausend Pegida-Anhänger demonstrieren am 16.10.2016 auf dem Theaterplatz in Dresden (Sachsen). Foto: Oliver Killig/dpa
dpa-Zentralbild

- "Montags in Dresden"

"Montags in Dresden" Über ein Jahr lang hat die Filmemacherin Sabine Michel die drei überzeugten Pegida-Anhänger Sabine, René und Daniel begleitet. Ihr Film "Montags in Dresden" zeigt sie bei Demonstrationen und in ihrem Alltag. Sabine Michel wollte keinen Film über Pegida machen, sondern herausfinden, was ihre drei Protagonisten antreibt. Für ihren Ansatz ist sie als naiv kritisiert worden, der Film fand keinen Verleih. Mittwochabend ist der Film bei einer Diskussionsveranstaltung in der ehemaligen Stasi-Zentrale zu sehen. Vorher hat Sabine Michel mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

Mais-Kohle Bild: maister-bbq.de
maister-bbq.de

- Grillen mit Mais statt mit Holzkohle

Grillen-für viele von uns bei dem schönen Wetter eine Lieblingsbeschäftigung! Leider keine sehr nachhaltige. Die handelsübliche Holzkohle in unseren Supermärkten und auf Tankstellen stammt zu über 60 Prozent aus Tropenholz, überwiegend aus Afrika. Zwei Berliner haben eine umwelt-und klimafreundliche Alternative entdeckt und das Start Up "Maister" gegründet. Als Brennstoff dienen bei ihrer Art zu Grillen nämlich Maisspindeln, also Maiskolben ohne Maiskörner. Woher sie ihre Maisspindeln beziehen und wie mit Mais gegrillte Würstchen schmecken, das hat Valentin Schnoor von "Maister" in "Dein Vormittag" erzählt.

Monbijou-Theater Bild: imago/PEMAX
imago/PEMAX

- Monbijou-Theaterchef Christian Schulz

Direkt an der Spree steht Berlins einziges Theater mit angeschlossener Strandbar. Direkt an der Museumsinsel ist das Monbijou-Theater schon lange ein Publikumsmagnet bei Berlinern genauso wie bei Touristen. Nirgendwo werden Theater-Klassiker so unverkrampft und lustig gezeigt wie im hölzernen Open-Air-Theater direkt an der Museumsinsel. Chef des Monbijou-Theaters - früher auch Hexenkessel-Hof-Theaters - ist Christian Schulz. Warum er in diesem Sommer Schiller und Goethe in vergnüglicher Form auf die Bühne holt, darüber hat er bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

Jan Menzel Bild: rbb
rbb

- Blick auf die Berliner Politik

Jan Menzel aus der Redaktion Landespolitik kommentiert und schätzt die wichtigsten landespolitischen Themen der Woche für Sie ein. Am 28.06.2018 hat das Berliner Abgeordnetenhaus eine historisch bislang einmalige Entscheidung getroffen. Zum ersten Mal wird dem Öffentlichen Nahverkehr und dem Fahrrad als Verkehrsmittel per Gesetz Vorrang in der Verkehrsplanung eingeräumt. So sollen beispielsweise deutlich mehr Radwege entstehen, darunter auch 100 Kilometer Radschnellweg. Außerdem war auch die Kita-Krise und der Kita-Gipfel, zu dem Bildungssenatorin heute einlädt das Thema bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

Plakat für Kinder-Überraschungseier speziell für Mädchen (Quelle: imago/Steinach)
imago/Steinach

- Kinder im Visier der Werbung

Heute ging es um Kinder im Visier der Werbung. Allein die 6-13jährigen in Deutschland haben im letzten Jahr 3,1 Millarden Euro ausgegeben. Vor allem für Dinge wie Eis, Limo und Süßen geben Kinder ihr Taschengeld aus. Entsprechend stark umworben werden die jungen Konsumenten von der Lebensmittelindustrie. Ziehen wir uns da eine Generation von Kinder mit Übergewicht heran?  Wie gegen die Verlockungen der Werbeindustrie mit Kindern beim Thema Ernährung umgehen? Über diese spannenden Fragen sprach radioBERLIN Starkoch Kolja Kleeberg bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag". 

Der Preußenpark in Berlin (Quelle: Imago/ Schöning)
Imago/ Schöning

- Streit um Thai-Street-Food Markt

Die Einen kommen aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus - weil es dort so leckere Thai-Gerichte gibt und dazu Coktails wie im Urlaub und das Ganze zu recht zivilen Preisen.  In internationalen Reiseführern wird der inoffizielle Markt in Street-Food im Wilmersdorfer Preußenpark als Geheimtipp für Touristen gehandelt. Die Anderen sind meist Anwohner und die müssen seit Jahren mit der Kehrseite klar kommen und die sieht wirklich nicht schön aus. Besonders an Wochenenden mit schönem Wetter klagen die Menschen über  zugeparkte Straßen,  viel Verkehr und Lärm. Schlimmer noch ist der liegen gebliebene Abfall, der den Park regelmäßig in eine Müllhalde verwandelt. An einem einzigen Wochenende fallen schon mal über 20 Kubikmeter Müll an. Nach Jahren des Protestes soll sich jetzt endlich etwas ändern.  Über die Pläne sprach radioBERLIN- Reporter Wolf Siebert heute bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

Kleingartenanlage am Plaenterwald (Quelle: Imago/Hettrich)
Imago/Hettrich

- Wohnbebauung vs. Laubenpieper

Keine andere europäische Metropole hat so viel Grün wie Berlin - doch wie lange noch? Arne Piepgras ist Projektentwickler für Immobilien und SPD-Mitglied. Er stellt eine provokante These auf: Laubenpieperkolonien sind seiner Ansicht nach ein Luxus, den wir uns angesichts der Wohnungsnot nicht mehr leisten können. Er sagt:  Berlin braucht den Platz, um ausreichend Wohnraum schaffen zu können. Laut Studie braucht Berlin bis 2030 mindestens 194.000 Wohnungen. Auf der Fläche aller Berliner Kleingärten ließen sich laut Schätzungen bis zu 400.000 Wohnungen bauen. Bei Ingo Hoppe traff Arne Piepgras mit seiner provokanten These heute auf Viola Kleinau, Vizepräsidentin der Gartenfreunde Berlin.

Berndt Schmidt, Intendant des Friedrichstadt-Palastes, und radioBERLIN-Moderator Ingo Hoppe im Haus des Rundfunks (Foto: André Noll / radioBERLIN 88,8)
André Noll / radioBERLIN 88,8

- Dr. Berndt Schmidt zu Gast

Der Intendant des Friedrichstadtpalastes ist als politischer Kopf bekannt und hat jetzt eine Initiative ins Leben gerufen, die sich um Opfer von Gewalt kümmert. Was sich konkret hinter dem Hashtag #KartenGegenTaten verbirgt, das hat er u.a. heute Ingo Hoppe erzählt.

Plenarsitzung des Berliner Abgeordnetenhauses
imago/Christian Ditsch

- Der Blick auf die Berliner Politik

Was war so los im Abgeordnetenhaus und im Roten Rathaus? Und warum hat der Chef des Berliner Verfassungsschutzes eigentlich seinen Job hingeschmissen? Das kam für viele aus dem heiteren Himmel.

Zusammen mit Thorsten Gabriel aus der Redaktion Landespolitik hat Ingo Hoppe auf die Berliner Politik in dieser Woche geschaut.

100 Tage GroKo! Bild: imago/Mauersberger
imago/Mauersberger

- 100 Tage GroKo: Ein Fazit!

Das 4. Kabinett Merkel hat schon einiges geschafft: Es gibt 13.000 neue Stellen im Pflegebereich, die bessere Kita ist auf den Weg gebracht, dafür hat Franziska Giffey - unsere ex Neuköllner Bürgermeisterin 3,5 Milliarden Euro locker gemacht, die Kohlekommission nimmt endlich ihre Arbeit auf und die Brückenteilzeit kommt auch. So weit, so gut. Aber der Streit um die Grenzabfertigung von Asylsuchenden ist aktuell eine lebensbedrohliche Krise für die GroKo, Showdown zwischen CDU-Kanzlerin Angela Merkel und CSU-Innenminister Horst Seehofer. Alex Krämer, unser Politik-Experten im Hauptstadtstudio im Gespräch mit Ingo Hoppe.  

Modulare Flüchtlingsunterkunft Lichterfelde, Bild: radioBERLIN/Ingo Hoppe
radioBERLIN/Ingo Hoppe

- Modulare Flüchtlingsunterkunft in Lichterfelde?

Heute ging es um einen Interessenskonflikt in Lichterfelde. Dort soll am Dahlemer Weg eine Modulare Flüchtlingsunterkunft gebaut werden und die Anwohner wehren sich. Sie wehren sich nicht gegen eine Flüchtlingsunterkunft, sondern sie sorgen sich um die Natur. Denn auf dem geplanten Standort wächst ein Wald, unter anderem alte Eichen, es leben dort Greifvögel und seltene Weinbergschnecken. Platz für Flüchtlinge? Ein Waldgebiet? Schließt sich das gegenseitig aus oder gibt es Alternativen im Bezirk? Rainer Marohl von der örtlichen Bürgerinitiative will den Wald erhalten und hat alternative Flächen vorgestellt.

Bild: imago/Thomas Lebie
imago/Thomas Lebie

- Roboter als Assistenten und Pflegekräfte

Roboter sind möglicherweise die Zukunft in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. In Deutschland herrscht ein großer Pflegenotstand, der sich weiter verschärfen wird. Hier könnten Roboter Abhilfe schaffen. Wie weit die Entwicklung ist und wo Roboter heute schon eingesetzt werden, das hat Ingo Hoppe mit dem Direktor des Unfallkrankenhaus Berlin, Prof. Axel Ekkernkamp, in "Dein Vormittag" besprochen.

Glauben und Fußball
Imago Stock&People

- Ist Fußball Religion?

Ist Fußball Religion? Wie viel haben Fußball und Religion gemeinsam? Was unterscheidet sie?- Das ist Montagabend Thema einer Diskussion u.a. mit Union Berlin-Präsident Dirk Zingler, Bischof Heiner Koch und dem evangelischen Theologen Prof. Christoph Markschies. Über Gemeinsamkeiten und unterschiede zwischen Fußball und Religion hat Prof. Markschieß vorab mit Ingo Hoppe diskutiert.

Blick auf den Tower am Flughafen Tegel in Berlin (Quelle: imago/Tom Maelsa)
imago/Tom Maelsa

- Blick auf die Berliner Politik

Zusammen mit Jan Menzel aus der Redaktion Landespolitik hat Ingo Hoppe auf die Berliner Politik in dieser Woche geschaut. Zum einen wird es dabei um den Flughafen Tegel gehen. Die Opposition fordert vom Senat, den Volksentscheid umzusetzen und Tegel offen zu halten. Die rot-rot-grüne Koalition bleibt bei ihrer Linie: der Flughafen Tegel wird geschlossen. Wie es in dieser Sache weitergeht, das hat Ingo Hoppe mit Jan Menzel in "Dein Vormittag" besprochen.

Logo zur Aktion 'die radioBERLIN Fanmeile' (Foto: rbb)
rbb

- Eröffnung der radioBERLIN-Fanmeile

In Russland startet die Fußball-Weltmeisterschaft und pünktlich zum Kick-Off eröffnet die radioBERLIN-Fanmeile auf dem Dach des rbb-Fernsehzentrums. Was Sie dort erwartet und welche Mannschaften zu seinen Favoriten gehören, das hat Ingo Hoppe mit Jan Schulte-Kellinghaus, dem rbb-Programmdirektor in "Dein Vormittag" besprochen.

Eine Helferin hält einen Vollblutbeutel in der Hand (Quelle: dpa/ Marijan Murat)
dpa

- Weltblutspendetag

Tomek Kaczmarek ist ein junger Neu-Berliner mit polnischen Wurzeln. Er arbeitet als Grafiker und legt in seiner Freizeit als DJ auf. -All das kann er nur tun, weil ihm über 30 Blutkonserven nach einer Not-Operation das Leben gerettet haben. Deshalb engagiert sich Tomek auch als Botschafter für den Welt-Blutspendetag an diesem Donnerstag. Wie viele Blutspenden täglich gebraucht werden und was die Abgeordneten im Bundestag dazu beitragen, das hat Ingo Hoppe mit Tomek Kaczmarek und Kerstin Schweiger vom DRK-Blutspendedienst in "Dein Vormittag" besprochen.

Ein ICE der Deutschen Bahn
imago stock&people

- Mit dem "Travelpass" der EU kostenlos durch Europa

Die Europäische Union verschenkt diesen Sommer Bahnreisen quer durch Europa an 18-jährige EU-Bürger. Wie und wo man sich bewerben kann, das hat Ingo Hoppe mit Sonja Brunner, Refrentin für Europa-Angelegenheiten beim Berliner Senat besprochen.

Flughafen Tempelhof: Flughafen vom Rollfeld aus gesehen, Foto: rbb
rbb

- "Geheimnisvolle Orte: der Flughafen Tempelhof"

Der Flughafen Tempelhof gehört zu den mythischsten Orten in Berlin. Der Film "Geheimnisvolle Orte: der Flughafen Tempelhof" zeigt den Monumentalbau aus ungewohnten Perspektiven, zeigt die unterirdischen Katakomben und Labyrinthe im Inneren des Flughafens. Zu sehen Dienstagabend ab 20 Uhr 15 im rbb-Fernsehen. Was die Faszination Tempelhofs ausmacht, das hat Ingo Hoppe mit Filmemacher Gerald Endres in "Dein Vormittag" besprochen.

Das Café Rizz mit Inhaberin (Foto: rbb|24/Tobias Goltz)
rbb|24/Tobias Goltz

- Kreuzberger Kneipe: "AfD-Anhänger nein danke!"

"Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass Nazis generell inkl. zur Fußball WM bei uns nicht willkommen sind. Und damit meinen wir ausdrücklich Anhänger der AfD!" Seit diesem Tweet vor ein paar Tagen von Wirtin Birgit erlebt das "Cafe Rizz" im Kreuzberger Graefekiez im Netz einen wahren Shitstorm. Böse Kommentare, schlechte Bewertungen der Kneipe in Foren, aber auch viele Solidaritätsbekundungen für die klare Haltung. Was hinter diesem Statement steckt, das hat Birgit hier in "Dein Vormittag" erklärt.

Rotes Rathaus und Fernsehturm in Berlin-Mitte (Quelle: imago/Schöning)
imago/Schöning

- Der Blick auf die Berliner Politik

Blick auf die Berliner Politik Zusammen mit Thorsten Gabriel aus der Redaktion Landespolitik wirft Ingo Hoppe einen "Blick auf die Berliner Politik". Dabei wird es zum einen um den Poker zwischen Mario Czaja und Burkhard Dregger um den Fraktionsvorsitz in der Berliner CDU gehen. Zum um das Mobilitätsgesetz von Rot-Rot-Grün, Ende Juni soll es beschlossen werden. Warum Mario Czaja auf den Fraktionsvorsitz verzichtet hat und worum es im Mobilitätsgesetz konkret und vorrangig geht, darüber hat Ingo Hoppe mit Thorsten Gabriel in "Dein Vormittag" gesprochen.

Hajo Seppelt darf in Russland einreisen ©imago
imago

- Bundesverdienstkreuz für Hajo Seppelt

Der ARD-Kollege und Doping-Experte Hajo Seppelt bekommt Donnerstag im Schloss Bellevue von Bundespräsident Steinmeier das Bundesverdienstkreuz verliehen. Hajo Seppelt leistet mit investigativen Recherchen zum Thema Doping seit Jahren einen wichtigen Beitrag zur Aufdeckung illegaler Praktiken im Sport. Was ihm die Auszeichnung bedeutet, hat Hajo Seppelt in "Dein Vormittag" erzählt.