Nachrichten aus Berlin von rbb|24

Nachrichten der Tagesschau

RSS-Feed
  • Polizisten beim Hinspiel in Frankfurt

    Fragen und Antworten 

    Wer zahlt künftig für Risikospiele?

    Sollte das Urteil zu Risikospielen rechtskräftig werden, könnten auf die DFL und die Vereine hohe Kosten zukommen. Doch was ist der juristische Knackpunkt? Und hat das Urteil Signalwirkung? Von Christoph Kehlbach.
  • Bremens Innensenator Ulrich Mäurer

    Interview zu Risikospielen 

    "Die DFL muss ihre Position revidieren"

    Trotz des anders lautenden Gerichtsurteils will sich die Deutsche Fußball Liga nicht an Kosten für Polizeieinsätze bei Risikospielen beteiligen. Bremens Innensenator Mäurer hat dafür kein Verständnis.
  • Belgischer Feuerwehrmann

    EuGH-Urteil 

    Bereitschaftszeit ist Arbeitszeit

    Sind Bereitschaftsdienste als Arbeitszeit zu werten? Das EuGH hat im Fall eines belgischen Feuerwehrmannes geurteilt: Ja - auch weil er innerhalb von Minuten einsatzbereit sein muss. Von Karin Bensch.
  • Medienzentrum beim G20-Gipfel in Hamburg

    G20-Akkreditierungen 

    Zweifel und Kritik an Polizeidateien

    Das polizeiliche Informationssystem INPOL weist offenbar gravierende Mängel auf. In einem vertraulichen Bericht äußert die Datenschutzbeauftragte Voßhoff im Nachgang von G20 nun deutliche Kritik. Von Arnd Henze.
  • Altkanzler Gerhard Schröder

    SPD-Mitgliederentscheid 

    Hilft Schröders GroKo-Werbung?

    Die designierte SPD-Vorsitzende Nahles will ihrer Partei wieder zu alter Größe verhelfen - innerhalb einer Großen Koalition. Nun appelliert auch der ehemalige Bundeskanzler Schröder an die Parteimitglieder.
  • Foto des Satiremagazins "Titanic"

    "Bild"-Bericht über Jusos 

    "Titanic" reklamiert Fake für sich

    Die "Bild" hatte über mögliche Russland-Kontakte der Jusos berichtet und ist damit offenbar einer Aktion des Satiremagazins "Titanic" aufgesessen. Ein Fehlverhalten erkennt sie aber nicht. Von Wolfgang Wichmann.
  • In der Region Afrin steigt nach Luftangriffen des türkischen Militärs Rauch auf.

    Türkische Offensive in Afrin 

    Neue Luftangriffe - und viele Fragen

    Die Türkei hat in Nordsyrien offenbar erneut Luftangriffe geflogen, sie will auch regimetreue Milizen zurückgeschlagen haben. Welche Rolle Russland bei der Eskalation spielt, bleibt unklar. Von Karin Senz.
  • Ost-Goutha, Bild vom 20.02.2018

    Angriffe auf Ost-Ghouta 

    300 Tote seit Sonntag

    Bei den Angriffen auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghouta sind laut Aktivisten allein seit Sonntag fast 300 Menschen getötet worden, mehr als 1000 wurden verletzt. Die UN zeigen sich "zutiefst beunruhigt".
  • Brexit-Bus in London

    Kampagne gegen EU-Austritt 

    Mit dem Bus gegen den Brexit

    Die Brexit-Gegner in Großbritannien geben die Hoffnung nicht auf, in der EU zu bleiben. Eine Gruppe startete mit einem Bus auf eine Kampagnen-Tour, um über die Nachteile aufzuklären. Von Stephanie Pieper.
  • Bruna Sudetia Haus in der Wiener Josefstadt

    Burschenschaft in Wien 

    FPÖ gerät in Erklärungsnot

    In Österreich gerät eine weitere Burschenschaft wegen eines Buchs mit antisemtischen Liedern unter Druck. Auch diesmal gibt es eine Verbindung zur Regierungspartei FPÖ. Die Burschenschaft dementiert. Von Andrea Beer.
  • Margrethe Vestager

    Illegale Kartelle 

    Millionenstrafe für Bosch und Continental

    Die EU-Kommission hat gegen mehrere Konzerne Kartellstrafen in Höhe von mehr als einer halben Milliarde Euro verhängt. Die deutschen Autozulieferer Bosch und Continental müssen jeweils rund 75 Millionen Euro Strafe zahlen.
  • Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro

    Digitales Geld in Venezuela 

    Maduros "Kryptonit"

    Venezuela hat eine neue digitale Währung in Umlauf gebracht. Präsident Maduro startete den Verkauf der Kryptowährung Petro, mit der das Land die Wirtschaft beleben und US-Sanktionen umgehen will.
  • Sendungsbild

    Kleines Venedig 

    Auf die Seufzerbrücke nach Hamburg

    "Amore mio" - 150 Gondeln schaukeln im Takt der Musik in den Kanälen Venedigs, vorbei am Markusplatz und der Seufzerbrücke. Das alles auf nur neun Quadratmetern - ein neues Miniaturwunder in Hamburg. Von Ralph Alexowitz.
  • Billy Graham (Archivbild)

    US-Prediger 

    Billy Graham gestorben

    Er war das "Maschinengewehr Gottes", Präsidentenberater, Ikone der US-Konservativen: Der US-Pastor Billy Graham ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Der Baptist galt als erster großer TV-Prediger.
  • Novi - News im Messenger

    Messenger 

    News-Updates von Novi

    Was ist gerade wichtig und warum? Chatbot Novi fasst morgens und abends die News zusammen. Aktuell, auf den Punkt und mit viel Roboter-Charme. Verfügbar im Facebook Messenger und als Web-App. Ein Angebot von funk und tagesschau.
  • Sendungsbild

    Zeitgeschichte 

    Die Tagesschau vor 20 Jahren

    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
  • Screenshot Reconquista Germanica

    Soziale Netzwerke 

    Wie Trolle im Wahlkampf manipulierten

    Im Bundestagswahlkampf hat es gezielte Kampagnen von rechtsradikalen Aktivisten gegeben, um Debatten im Netz zu beeinflussen. Dabei wurden sie von Social Bots unterstützt. Von Patrick Gensing und Lena Kampf.
  • Ein Facebook-Logo spiegelt sich auf einem Monitor.

    Analyse von Hass-Kommentaren 

    Lautstarke Minderheit

    Eine Daten-Analyse zeigt: Die meisten Hass-Kommentare im Netz werden von wenigen Nutzern unterstützt. Diese lautstarke Minderheit will gezielt Diskussionen manipulieren. Von Svea Eckert und Patrick Gensing.
  • Bundesverteidigungsministerin von der Leyen

    Ministerin unter Druck 

    Der Problemfall von der Leyen

    Im Ausland bewundert, zu Hause kritisiert. Bei Ursula von der Leyen liegen Anspruch und Wirklichkeit derzeit weit auseinander. Die Verteidigungsministerin gerät unter Druck. Von Christian Thiels.
  • Spanische Feuerwehrleute helfen Flüchtlingen vor Lesbos (Foto: ProemAid)

    Spanische Helfer vor Gericht 

    Lebensretter oder Straftäter?

    Sie wollten helfen und dabei alle Regeln einhalten - trotzdem stehen spanische Feuerwehrleute in Griechenland vor Gericht, weil sie Flüchtlinge aus dem Meer gerettet haben. Von Natalia Bachmayer.

Börse