Whigfield (Quelle: imago/Sauer)
imago/Sauer
Bild: imago/Sauer Download (mp3, 3 MB)

- Whigfield – Saturday Night

Wie der Name einer dänischen Kavierlehrerin plötzlich in den europäischen Charts auftaucht.

Schwere Entscheidung
Sanni Carlson kann sich nicht entscheiden, was sie einmal werden will: Sängerin oder Designerin. Seit ihrer Kindheit liebt die junge Dänin ihre wöchentlichen Klavierstunden bei Frau Whigfield. Aber genauso mag sie es, sich die verrücktesten Outfits zu nähen. Also studiert sie einfach beides, Musik und Mode-Design.

Nach ihrem Abschluss will sie in Mailand den Italienern mal zu zeigen, wie man richtig tolle Klamotten designt. Nur hat man dort nicht gerade auf eine dänische Jung-Designerin gewartet.

Versace, Armani, Gucci, Prada, Dolce & Gabbana bestimmen den Markt und Sanni wird höchstens als Model während der Mailänder Modewochen gebucht. Da das nur zweimal im Jahr passiert, jobbt sie als Promoterin für ein paar angesagte mailändische Discotheken.

Ein neuer Ohrwurm ist geboren
In einer davon lernt sie den DJ Davide Riva und den Musikproduzenten Larry Pignagnoli kennen. Die beiden engagieren Sanni für ein Euro-Dance-Projekt, das sie - nach Sannis ehemaliger Klavierlehrerin – Whigfield nennen. Jahrelang versuchen sie, Whigfield bekannt zu machen, aber niemand interessiert sich für sie.

1992 haben die Hits von Dr. Alban oder Snap! den sogenannten Euro-Dance zwar salonfähig gemacht, doch Whigfield haben noch immer keinen Erfolg. Da holen Davide und Larry zum letzten Schlag aus: "Saturday Night" heisst ihr Song.

Sanni hasst das Lied von Anfang an, aber es gräbt sich derart in ihre Gehörgänge, dass sie den Song nicht mehr los wird. Ein letztes Mal gehen sie ins Studio, nehmen "Saturday Night" auf und veröffentlichen den Song im Juni 1994.

Zunächst tut sich gar nichts, aber als ihn die ersten DJ's spielen, beginnt sein Siegeszug. Jeder, der den Song hört, summt und singt ihn noch tagelang vor sich hin. Zunächst nur in Mailand, dann in ganz Italien und im Oktober 1994 schließlich in nahezu jedem Land Europas.  

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Madonna (Quelle: imago/Cinema Publishers Collection)
imago/Cinema Publishers Collection

Madonna – Cherish

Wie Madonna aus ihrem Ehe-Flop noch einen Chart-Hit macht.