Marius Müller-Westernhagen (Quelle: imago/Sven Simon)
imago/Sven Simon
Bild: imago/Sven Simon Download (mp3, 2 MB)

- Westernhagen – Freiheit

Warum Marius Müller-Westernhagen seinen Hit "Freiheit" viele Jahre nicht gesungen hat

"Das Einzige, was zählt"
Von der Schauspielerei hat Marius Müller-Westernhagen 1987 genug, er will sich ganz auf seine neue Liebe Romney und die Musik konzentrieren. Das Paar reist nach Paris und macht natürlich auch eine Sightseeing-Tour.

Seit Jahren hat Marius eine Melodie im Kopf, zu der ihm bisher nichts Sinnvolles eingefallen ist. Während der Fahrt blättert er den Reiseführer durch und liest einen Absatz über die Französische Revolution mit der Parole "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit". Der Satz "Unsere Enkel werden auf unseren Gräbern tanzen" bleibt bei ihm hängen.

Plötzlich ist die Inspiration für seine alte Melodie da. "Freiheit, ist das Einzige, was zählt", schreibt er sich auf. Vor dem Hintergrund von Glasnost und Perestroika ergibt sein Lied "Freiheit" plötzlich Sinn. Zurück im Tonstudio fällt auch sein Vorname und Müller mit Bindestrich" dem Neuanfang zum Opfer.


Unplugged
Am 12. November 1989, drei Tage nach dem Fall der Mauer, singt Westernhagen "Freiheit" in der Berliner Deutschlandhalle im Rahmen des vom SFB initiierten "Konzert für Berlin", um die Jugend aus der DDR willkommen zu heißen.

Obwohl der Song nicht als Single erscheint, machen ihn die Menschen nach der Wiedervereinigung zu ihrer Hymne und Westernhagen beugt sich 1990 dem Willen des Volkes mit einer Live-Version.

Trotzdem hat er so seine Probleme mit dem Lied, das für so viele Menschen eine besondere Bedeutung hat. Er möchte keinen Mitgröhl-Gassenhauer aus "Freiheit" machen. Also beschließt er, das Lied bei seinen Konzerten nicht mehr zu spielen. Bis 2016, als er sein "MTV-Unplugged" Album aufnimmt und die Welt daran erinnern möchte, dass "Freiheit" das Einzige ist, was zählt.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Supremes (Quelle: imago/ZUMA/Keystone)
imago/ZUMA/Keystone

The Supremes – Baby Love

Wie aus den Supremes Superstars werden und was der amerikanische Showmaster Ed Sullivan damit zu tun hat.