Nik Kershaw (Quelle: imago/Horst Galuschka)
imago/Horst Galuschka
Bild: imago/Horst Galuschka Download (mp3, 2 MB)

- Nik Kershaw - I Won't Let The Sun Go Down On Me

Wie Nik Kershaw seinen Job beim Arbeitsamt aufgibt, sich letztlich aber selbst als Musiker arbeitslos melden muss.

Ein kleiner Protest-Song
Obwohl Nik Kershaw 1982 all seine Energie in seine Musikkarriere steckt, ist er nach dem Scheitern der Genfer Abrüstungsverhandlungen wie viele andere Künstler sehr besorgt über das Wettrüsten zwischen den USA und der Sowjetunion.

Der Kalte Krieg ist für ihn die größte Bedrohung, außerdem nagt er zu der Zeit am Hungertuch. Seine Lehre beim Arbeitsamt von Ipswich hat er zugunsten der Musik geschmissen und das Geld reicht hinten und vorne nicht.

Mit seiner Band Fusion spielt er auf Hochzeiten und anderen Festen, denn die Pubs, in denen sie abends auftreten, zahlen in der Regel nur in Naturalien, aber von Bier kann man keine Miete begleichen.

Nun steht Nik selbst in der Schlange beim Jobcenter. Er verarbeitet seine Angst vor der Atombombe in einem kleinen Protest-Song, den er mit anderen Liedern an sämtliche Plattenfirmen schickt, deren Adresse er habhaft werden kann. Mehrere Labels bekunden Interesse, aber den Zuschlag erhält MCA, weil sie gleich mit einem Scheck über 7000 Pfund als Vorschuss winken.

Ein Hit in ganz Europa

Mit angesagter Strähnchen-Frisur und dem Song "I Won't let The Sun Go Down On Me" schickt man Nik ins Rennen, aber er kommt nur bis ins Mittelfeld der Charts. Also wird ein Lied über seine Erfahrungen im Arbeitsamt veröffentlicht, mit dem sich die neu gewonnenen Fans vielleicht besser identifizieren können als mit der Atombombe.

"Wouldn't It Be Good" wird ein Hit in ganz Europa, worauf man "I Won't let The Sun Go Down On Me" eine zweite Chance gibt. Zur Unterstützung meldet sich Niks Landsmann und Label-Kollege Elton John zu Wort und preist ihn als einen der besten Songwriter seiner Generation.

3 Jahre später revanchiert sich Nik für die Schützenhilfe, als er bei Elton Johns Ballade über den fiktiven DDR-Grenzsoldaten Nikita Gitarre spielt und gemeinsam mit George Michael im Chor singt.  

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Donna Summer (Quelle: imago/United Archives International)
imago/United Archives International

Donna Summer - Bad Girls

Wie Donna Summer mit einem einzigen Song die Popwelt revolutioniert.