Jean-Michel Jarre (Quelle: imago/teutopress)
imago/teutopress
Bild: imago/teutopress Download (mp3, 2 MB)

- Jean-Michel Jarre – Qxygène

Wie Jean-Michel Jarre mit einer ungewöhnlichen Idee seine Plattenfirma auf die Palme bringt.

Für den guten Zweck
Nur ein kleines Label findet Mitte der Siebziger Jahre Gefallen an der Musik von Jean-Michel Jarre. Man leiht sich Geld, presst 70.000 Exemplare und verkauft sie in Eigenregie. Nach 3 Monaten sind alle Platten weg und "Qxygène" auf Platz 1 der französischen Charts. Plötzlich stehen alle Firmen Schlange, aber Jean-Michel hält seinem Label die Treue.

Sieben Jahre später ist Jean-Michel Jarre ein gefeierter Star. Eine Million Zuschauer sehen sein Konzert auf dem "Place de la Concorde" in Paris, ein Eintrag im "Guinness-Buch der Rekorde" ist ihm sicher.

Befreundete Künstler bitten Jarre um die Hintergrundmusik für ihre Kunstausstellung, die sich ausschließlich mit Gegenständen aus Supermärkten beschäftigt. Nach der Ausstellung werden alle Kunstwerke für einen guten Zweck versteigert.

Einzelstück!
Der große Vertriebspartner Polydor trägt schon mal die erwarteten Millionen in die Umsatzplanung ein. Aber der Künstler hat andere Pläne. In Absprache mit dem kleinen Label presst man lediglich ein einziges Exemplar, so wie es in der Ausstellung auch nur ein Exponat eines Kunstwerkes gibt.

Während Polydor auf die Barrikaden geht, wird bei der Auktion am 6. Juli 1983 das einzige Exemplar von "Music for Supermarkets" für umgerechnet 23.000 DM versteigert. Mit großem Vergnügen zerstört Jean-Michel Jarre anschließend die Masterbänder, und Polydor guckt in die Röhre.

Die Schallplatte, nun die einzig verbliebene Kopie des Albums, wird eines der wertvollsten und meistgesuchten Musikalben der Welt. Später spielt Jean-Michel Jarre einige Stücke aus dem Gedächtnis nach.

Es klingt gewöhnungsbedürftig, aber Supermarkt-Artikel sind ja auch nicht von ausgesuchter Schönheit. Vielleicht ist es gut, dass es die Platte nur ein einziges Mal gibt, denn an Jarres Hit "Qxygène" reicht sie nicht heran.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Madonna (Quelle: imago/ZUMA Press)
imago/ZUMA Press

Madonna - Open Your Heart

Wie aus einem Song, der eigentlich für Cyndi Lauper gedacht war, ein Hit für Madonna wird.