Elton John (Quelle: imago/UPI Photo)
imago/UPI Photo
Bild: imago/UPI Photo Download (mp3, 2 MB)

- Elton John - Bennie And The Jets

Wie es Elton John schafft, mit einem nicht ganz ernst gemeinten Song in die R&B-Charts zu kommen.

Die ersten Stunden entscheiden!
Elton John und sein Texter Bernie Taupin sind ungeduldige Menschen. Wenn ein Song nicht innerhalb einer halben Stunde hitverdächtige Formen annimmt, verlieren beide das Interesse und er fliegt in den Müll.

Aber meistens kommt etwas bei ihren Sessions heraus, so wie im Mai 1973, als sie in kürzester Zeit 16 Songs fertig haben, die auf einem Doppelalbum erscheinen sollen. Aber einer geht noch...

Bernie ist ein Fan der androgyn anmutenden Frauenportraits des Berliner Fotografen Helmut Newton. Das bringt ihn auf die Idee einer Science-Fiction Rockband mit einer außerirdischen Rock-Göttin aus der Zukunft und roboterartigen Wesen zwischen Mann und Frau. Elton steigt sofort mit ein, und gibt dem Song mit gestottertem B-B-Bennie den roboterartigen Touch. Den Rest singt Elton im Stil von Frankie Valli von den Four Seasons.

Beide nehmen das Lied nicht so richtig ernst und betrachten es eher als Lückenfüller des Albums.

Unerwarteter Erfolg

Als erste Single wird "Saturday Night’s Alright for Fighting" veröffentlicht, gefolgt von der Ballade, an den Start, gefolgt von der Ballade "Goodbye Yellow Brick Road", die dem Doppelalbum ihren Namen gibt. Während man "Candle in the Wind" als dritte Single vorbereitet, hat ein Black-Music-Sender in Detroit "Bennie and the Jets" entdeckt.

Die DJs spielen es mehrmals am Tag, andere Sender ziehen nach und plötzlich ist der Song ein Hit. Eilig veröffentlicht die Plattenfirma die Single, die prompt in den R&B Charts gelistet wird. Elton ist baff, denn als Fan von R&B Musik war es schon immer ein großer Wunsch, einmal zum erlauchten Kreis der großen Black-Music-Stars zu gehören.

Als "Bennie and the Jets" in den Charts immer höher klettert, ist Elton John so stolz auf sich, dass er die R&B-Hitliste mit seinem Namen in einen goldenen Rahmen steckt und zuhause aufhängt.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren