Earth, Wind and Fire (Quelle: imago/ ZUMA Press)
imago/ ZUMA Press
Bild: imago/ ZUMA Press Download (mp3, 2 MB)

- Earth, Wind & Fire – Boogie Wonderland

Wie EW&F einen ihrer größten Hits beinah nicht aufgenommen hätten

Szenen aus dem Nachtclub
Maurice White ist der Chef-Songwriter bei Earth, Wind & Fire, aber er kann nicht alles alleine machen. Deshalb holt er Allee Willis hinzu, eine begabte Songschreiberin, für das neue Album "I Am".

Im Kino hat Allee einen verstörenden Film mit Diane Keaton gesehen, die sich auf der Suche nach sexueller Befreiung ins Nachtleben stürzt und im Nachtclub "Mr. Goodbar" wahllos Männer abschleppt. Bis sie an den Falschen gerät, der sie schließlich tötet.

Die Szenen aus dem Nachtclub gehen Allee nicht aus dem Kopf, als sie beginnt, ein Lied über diese Scheinwelt zu schreiben, in die sich die Menschen jede Nacht aufs Neue flüchten und die mit dem realen Leben nichts zu tun hat.


"Boogie"
Ende der 70er ist die Hochzeit der Disco Ära und jeder hat irgendwie einen Titel mit dem Wort "Boogie" am Start. Da sie den Song nach einem Nachtclub benennen will, durchforstet Allee das Telefonbuch nach geeigneten Namen. Doch ohne Ergebnis und so landet sie schließlich doch wieder beim Mode-Wort "Boogie". Sie nennt das Lied "Boogie Wonderland".

Ihre Enttäuschung ist groß, als Maurice White den Song nicht selbst aufnehmen will und ihn an eine unbekannte Disco-Truppe gibt. Mit Engelszungen redet Allee auf ihn ein, aber ihm ist der Text zu negativ. Schließlich verdienen Earth, Wind & Fire eine Menge Geld mit dem Disco-Fieber.

Am letzten Produktionstag aber ändert Maurice White plötzlich seine Meinung. Es ist bereits 16.30 Uhr und die Studiozeit endet um 18 Uhr. Es ist Samstag und alle wollen ausgehen, so dass sie nach einer halben Stunde fertig sind. Maurice White bereut seine Entscheidung nicht: Trotz des düsteren Textes um die von Allee Willis beschriebene Scheinwelt tanzen Millionen von Disco-Fans zu "Boogie Wonderland".

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Genesis (Quelle: imago/BRIGANI-ART)
imago/BRIGANI-ART

Genesis – Mama

Warum wir den Genesis-Hit "Mama" dem Schauspieler David Niven zu verdanken haben.