Cheap Trick (Quelle: imago/ZUMA Press)
Bild: imago/ZUMA Press

- Cheap Trick – I Want You To Want Me

Wie die amerikanischen Band Cheap Trick plötzlich mit einem Song Erfolg hat, der so klingt wie ABBA auf Droge.

Billige Tricks
Obwohl die Jungs von der Band Fuse schon einen Plattenvertrag in der Tasche haben, läuft es überhaupt nicht gut. Rick Nelson und Tom Peterson spielen sich den Hintern wund, trotzdem liegt ihr Debüt-Album wie Blei in den Läden. Frustriert nennen sie sich nun "Sick Men of Europe".

Eines Abends besuchen sie ein Konzert von Slade, um sich abzulenken und sich vielleicht etwas abzugucken. Die haben mit "Coz I Luv You" bereits einen Nummer-1-Hit in England gelandet.

"Meine Güte, die holen wirklich jeden billigen Trick aus der Kiste", nörgelt Tom während der wüsten Bühnenshow von Slade. "Cheap Trick?", lacht Rick, "wäre doch ein geeigneter Bandname für uns."

Mit diesem Namen erhalten sie eine zweite Chance bei ihrem Label – und sie sind beliebt in der Szene, spielen im Vorprogramm von Queen, den Kinks, Kiss und Santana. Nebenbei entstehen drei Alben. Aber es ist wie vorher: die Platten will in Amerika kaum jemand kaufen.

Japan ist der Schlüssel zum Erfolg

1976 machen sie sich einen Gag, indem sie einen Song aufnehmen, der klingt wie ABBA auf Speed, und genauso ist er gemeint. "I Want You To Want Me" ist ein leichter Popsong im Heavy Metall-Gewand. Die Single wird 1977 veröffentlicht, und was passiert...? Erstmal nichts.

Aber nach einem Konzertbericht in einem japanischen Musik-Magazin ziehen dort plötzlich die Verkäufe an. "Cheap trick" nutzen die Gunst der Stunde für eine Tournee, die sehr schnell ausverkauft ist und die japanischen Fans zum Ausrasten bringt, wenn sie "I Want You To Want Me" spielen.

Am 28. und 30. April 1979 dürfen sie sogar im heiligen Budokan-Tempel in Tokio auftreten. Man nimmt die beiden Konzerte auf und ihr simpler Popsong schiebt sich in einer energetischen Live-Version auf Platz 1. Von Japan aus erobern Cheap Trick nach 5 Jahren endlich auch ihre Heimat Amerika.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Madonna (Quelle: imago/ZUMA Press)
imago/ZUMA Press

Madonna - Open Your Heart

Wie aus einem Song, der eigentlich für Cyndi Lauper gedacht war, ein Hit für Madonna wird.

Bananarama (Quelle: imago/Horst Galuschka)
imago/Horst Galuschka

Bananarama – Venus

Wie sich trotz eines kleinen Textfehlers ein Song aus den Niederlanden zum internationalen Hit mausert.