Candi Staton (Quelle: imago/ZUMA Press)
Bild: imago/ZUMA Press

- Candi Staton – Young Hearts Run Free

Wie aus der "first Lady of southern Soul" eine Disco-Queen wird.

Candi bleibt der Musik treu
Schon als Kind singt Candi Staton im Kirchenchor, bis ein geschäftstüchtiger Pastor aus Candi und zwei anderen Mädchen das "Jewell Gospel Trio" formt. 10 Jahre touren sie mit Mahalia Jackson und C. L. Franklin, dem Papa der späteren Queen of Soul, Aretha Franklin.

Das Trio zerbricht, als die Mädchen Familien gründen; nur Candi bleibt der Musik treu. Für ihre Versionen von "Stand by Your Man" und "In The Ghetto" gibt es zwar Grammy-Nominierungen, aber die Trophäen gehen immer an Aretha Franklin. Was nützt Candi da der hübsche Titel "First Lady of Southern Soul"?

Sie ist Mitte 30, als sie sich notgedrungen ins Disco-Getümmel stürzt. Mit dem Produzenten David Crawford trifft sie sich immer wieder, um passende Songs zu schreiben.

Ein Mann, ein Wort!
Die beiden sind bald sehr vertraut, und Dave will immer genau wissen, wie es Candi geht. Sie ist in ihrer Ehe nicht glücklich und ihrem Mann rutscht auch schon mal die Hand aus.

Irgendwann treffen sie sich zum Lunch in Los Angeles. "Na, was ist passiert in der Zwischenzeit?", will er wissen. Candi macht ein betrübtes Gesicht. Zuhause gibt es ständig Streit, ihr Mann ist rasend eifersüchtig.

Eigentlich will sie sich trennen, aber irgendwie schafft sie es nicht, von ihm loszukommen. Sie schüttet David ihr Herz aus, aber statt Mitgefühl zu zeigen, schreibt dieser alles ungerührt in sein Notizbuch. "Warum machst du das?", mault sie. "Candi, ich schreibe dir ein Lied, das für immer im Radio laufen wird", verspricht ihr David.

Und er hält Wort! "Young hearts run free" ist bis heute ein Dauerbrenner im Radio.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren