Billy Ocean (Quelle: imago/teutopress)
Bild: imago/teutopress

- Billy Ocean – Caribbean Queen

Wie Billy Ocean mit einer cleveren Idee seinen größten Erfolg feiern kann.

Berufswunsch Musiker
Seit Jahren versucht Leslie Charles im Musikbusiness Fuß zu fassen. Mit 7 Jahren kam er mit seinen Eltern aus der Karibik nach London. Sein Berufswunsch steht schon lange fest, genau wie sein Vater will er Musik machen.

Aber in London hat man nicht gerade auf ihn gewartet; dort geben die Beatles und Stones den Ton an, nur ab und zu verirrt sich auch eine exotische Nummer wie "The Israelites" von Demond Dekker in die Charts.

In einer Mode-Firma fertigt Leslie Schnittmuster an, was ihn überaus langweilt. Bis eine Arbeitskollegin ihr Piano verkaufen will. Leslie leiht sich vom Chef 23 Pfund, kauft das Teil und schleppt es in die Wohnung seiner Eltern. Dort übt er in jeder freien Minute, bis eines Tages eine richtige Melodie entsteht.

Eine lange Durststrecke
Mit dem Demo von "Love Really Hurts Without You" sucht er einen Produzenten auf und kurze Zeit später wird der Song veröffentlicht. Billys Familie lebt in der Ocean-Siedlung im East End von London, als Billy Ocean erobert der Newcomer völlig überraschend die Hitparaden.

Doch sein Erfolg lässt nach, als New Wave in den 80ern übers Land schwappt. Erst 1984, also nach einer langen Durststrecke, gelingt Billy Ocean wieder ein Hit – mit einem Lied für all die schönen Mädchen in seiner karibischen Heimat.

Aber europäische Mütter haben auch schöne Töchter! Und was ist mit den Afrikanerinnen?

3 verschiedene Versionen nimmt er auf, jeweils für die karibischen, die europäischen und die afrikanischen Schönheiten. Und die Rechnung geht auf: Nach 8 Jahren gelingt Billy Ocean 1984 ein fulminantes Comeback, das mit einem Grammy belohnt wird.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Steve Winwood (Quelle: dpa-Bildfunk)
dpa-Bildfunk

Steve Winwood – Valerie

Wie die talentierte Valerie Carter im Rockgeschäft untergeht und Steve Winwood ihr ein musikalisches Denkmal setzt

Duran Duran (Quelle: imago/MediaPunch)
imago/MediaPunch/Gary Gershoff

Duran Duran – The Reflex

Wie Duran Duran, gewissermaßen aus einem Reflex heraus, eine Nummer 1 in Amerika schaffen.