Bill Haley & his Comets (Quelle: imago/United Archives International)
imago/United Archives International
Bild: imago/United Archives International Download (mp3, 2 MB)

- Bill Haley & His Comets – Rock Around The Clock

Wie vor 60 Jahren ein Konzert im Sportpalast einen Skandal nach sich zieht.

Sie wollen Rock'n'Roll!
Berlin, 26.10.1958. "Mit einer blutigen Schlacht endete gestern Abend das Konzert des amerikanischen Rock'n'-Roll-Königs Bill Haley." So beschreibt die B.Z. das Konzert, während der Spiegel die "Saat der Gewalt" im Berliner Sportpalast ausmacht.

"Rock Around The Clock" wird 1954 als Titelsong des gleichnamigen Films weltberühmt und er trifft den Nerv der Nachkriegsjugend, der das spießige Wohlstandsstreben der Adenauer-Ära gewaltig auf den Keks geht.

Es fängt alles ganz harmlos an im Sportpalast, wo Conny Froboess mit Peter Kraus in der ersten Reihe sitzt und das Orchester Kurt Edelhagen aufspielt. Aber so haben sich das die 7000 Jugendlichen nicht vorgestellt. Sie wollen Rock'n'Roll, was sie lautstark mit Pfiffen demonstrieren.

Ein paar Mutige stürmen die Bühne und verjagen das Orchester, während sich Bill Haley noch im Hotel am Zoo ausruht. Die ersten Flaschen fliegen durch die Gegend, Stuhlreihen werden zertrümmert, Scheinwerfer gehen zu Bruch, die aufgebrachten Halbstarken machen vor nichts Halt.

Alles läuft aus dem Ruder
Eilig schafft man Bill Haley und seine Comets in die Halle, aber die Menge ist nicht mehr zu bändigen. Als eine Schreckschusspistole abgefeuert wird, eskaliert die Situation. Man wollte "Rock Around The Clock", aber nach acht Songs und 40 Minuten ist der Spaß vorbei.

Während man die aufgeheizten Jugendlichen mit Wasserfontänen aus Feuerwehrschläuchen abkühlt, bugsiert die Polizei Bill Haley von der Bühne. Mit Gummiknüppeln wird der Sportpalast geräumt, zurück bleibt ein Trümmerfeld aus zerstörten Stühlen, kaputten Scheinwerfern, einer zerschrotteten Tonanlage und einem umgekippten Konzertflügel.

Die erschreckende Bilanz des Veranstalters: fünf krankenhausreif verprügelte Polizisten, sechs schwer Verletzte aus dem Publikum und 50.000 DM Sachschaden. Leichenblass verlässt Bill Haley unter Polizeischutz die Halle.

Er sagt zur B.Z.: "Was hier passierte, ist eine Schande. So etwas habe ich noch nie erlebt." Nach diesem Fiasko sagt der Veranstalter die geplante Tournee mit Elvis Presley ab, der seit Monatsbeginn als G.I. im hessischen Friedberg stationiert ist. Trotzdem ist der Siegeszug des Rock'n'Roll nicht mehr zu stoppen.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Billy Idol (Quelle: imago/teutopress)
imago/teutopress

Billy Idol – Mony Mony

Wie ein Song, den Billy Idol als Teenager hört, ihm als Mittzwanziger einen Riesenhit beschert.