Al Jarreau (Quelle: imago/ZUMA Press)
imago/ZUMA Press
Bild: imago/ZUMA Press Download (mp3, 2 MB)

- Al Jarreau - Take 5

Warum Al Jarreaus ungewöhnliche Karriere ausgerechnet in Deutschland begann.

Der Freizeitmusiker
Mit 4 Jahren hat Al Jarreau in seiner Heimat Milwaukee den ersten Auftritt in der Kirche, in der sein Vater predigt. Er sitzt neben der Mama an der Orgel und singt wie ein Engel.
Als Erwachsener studiert er Psychologie in San Francisco und hilft als Sozialarbeiter behinderten Menschen zurück ins Arbeitsleben.

Aber in der Freizeit singt er für sein Leben gern und tritt mit seinem Freund, dem Musiker George Duke, in Nachtklubs auf. Dort entdeckt ihn ein Talentscout. Al hat ein ganzes Orchester in der Kehle! Mal klingt seine Stimme wie ein Saxophon, im nächsten Atemzug wie eine Trompete.

Für einen Newcomer ist Al Jarreau mit seinen 35 Jahren eigentlich schon viel zu alt, aber seine unglaubliche Stimme ist der Türöffner in die große weite Welt.

Sein erstes Album landet beim Deutschlandchef von Warner Music auf dem Tisch. Begeistert ruft der beim Jazzredakteur des NDR an, der ebenfalls Feuer und Flamme ist für diesen Stimmakrobaten aus Milwaukee. Gemeinsam mit dem Chef des „Onkel Pö“ laden sie ihn für ein fünftägiges Gastspiel nach Hamburg ein, der NDR überträgt das Konzert an Al Jarreaus 36. Geburtstag, am 12. März 1976.

Der Menschenfänger
Es ist der Beginn einer lebenslangen Liebe zu Deutschland. Die Presse rühmt Al Jarreau als "Mann mit dem Orchester in der Kehle". Konzertveranstalter aus ganz Europa reisen an, um den Mann mit der 4-Oktavenstimme zu buchen.

Als alternder Newcomer verließ er seine Heimat, als gefeierter Star nach ausverkauften Konzerten in ganz Europa kehrt er zurück. Man belohnt ihn mit 7 Grammy Awards in verschiedenen Kategorien wie R‘n&B, Jazz und Pop und der 'Berliner Tagesspiegel' schwärmt nach einem Konzert von einem "Menschenfänger, der über seine Musik hinaus Beute macht".

Bis zum 12. Februar 2017, als sich der Mann mit dem Orchester in der Kehle im Alter von 76 Jahren für immer von uns verabschiedet.

Beitrag von Bettina Exner / Heiner Knapp

Das könnte Sie auch interessieren

Popqueen Madonna in ihrem Video 'Hung Up' (Quelle: imago-stock)
imago-stock

Madonna - Hung up

Wie ein Bittbrief Madonna den größten Hit beschert und was ABBA damit zu tun hat.

Genesis (Quelle: imago/BRIGANI-ART)
imago/BRIGANI-ART

Genesis – Mama

Warum wir den Genesis-Hit "Mama" dem Schauspieler David Niven zu verdanken haben.