Frank Beecken; Foto: rbb

- Frank Beecken

Alle zwei Wochen bringe ich ihnen den "Pop nach Zehn" ins Haus.
Wer bin ich:
Erste Berührung mit dem Radio Offenen Kanal in Berlin. Dafür hab ich sogar die Schule geschwänzt).
Praktikum bei bei Radio Hamburg.

Einmal Radio, immer Radio: Es folgten Stationen in Berlin, Saarbrücken, Luxemburg, Stuttgart, Schwerin und jetzt - happy end - in Potsdam.

Gibt es ein Leben neben dem Radio?
Ja, unbedingt! Sogar auch ein Leben "nach" dem Radio: Ich träume immer noch von meinem eigenen Sender!

Lebensmotto:
Carpe diem ! ("Nutze den Tag!"): aus meinem Lieblingsfilm "Club der toten Dichter" mit Robin Williams.

Ein Land, das mich begeistert:
Die Malediven. So oft es geht reise ich auf diesen schönen "Fleck" der Erde. Anfangs als Tourist, mittlerweile habe ich dort aber viele Freundschaften geschlossen.

Was kann ich gar nicht:
Alles was mit Technik zu tun hat. Einzige Ausnahme: Die Studiotechnik im Sender versuche ich zu beherrschen, auch wenn sie mich mitunter beherrscht.