Dein Vormittag

Dein Vormittag

Sendung am 31.Mai

Foto: dpa-Bildfunk

Geplanter Verschleiß?

Nachhaltigkeit ist eins der großen Themen beim Umweltfestival Sonntag am Brandenburger Tor. Einer, der schon seit Jahren für nachhaltige Produktion von Geräten und gegen geplanten Verschleiß von zum Beispiel  Waschmaschinen, Tabletcomputern und Smartphones kämpft, ist Stefan Schridde. Er hat vor einigen Jahren die Initiative "Murks? Nein, danke!" gegründet.

Eine aktuelle Studie des Umweltbundesamtes besagt jetzt: geplanter Verschleiß lässt sich nicht nachweisen. Was Stefan Schridde dazu meint und welche Maßnahmen er von der Politik fordert, das erzählt er bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

[Murks Nein Danke]

Sendung am 30.Mai

rbbFernsehen_2016:05:30_-MaiBerlin_–_Einfach_machen

"Miteinander" ist das Thema abends im rbb-Fernsehen bei der Mai-Aktion "Einfach machen" live aus dem Club Watergate an der Oberbaumbrücke.

Passend dazu hat Ingo Hoppe sich eine Berlinerin eingeladen, die auf der Suche nach mehr "Miteinander" ist: seit über 25 Jahren sucht sie via Zeitungsannnoncen und auf Online-Portalen nach dem richtigen Mann. Was sie dabei erlebt hat und wie der "Richtige" sein müsste, das erzählt sie in "Dein Vormittag".

_mehr Infos

Unsere Themen und Gäste - Auch zum Nachhören

RSS-Feed
  • 30.Mai 2016 

    Foto: imago/Bernhard Classen

    Ein Mann für Mara

    Ingo Hoppe spricht mit einer Berlinerin, die auf der Suche nach mehr "Miteinander" ist: seit über 25 Jahren sucht sie via Zeitungsannnoncen und auf Online-Portalen nach dem richtigen Mann. Was sie dabei erlebt hat und wie der "Richtige" sein müsste, das erzählt sie in "Dein Vormittag".

  • 27.Mai 2016 

    Blick vom Dach des Terminalgebäudes des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

    Der politische Wochenrückblick

    Ingo Hoppe schaut mit dem Kollegen Thorsten Gabriel zurück auf die Woche im politischen Berlin. Höchstwahrscheinlich wird ja der Eröffnungstermin für den BER tatsächlich noch einmal verschoben. Warum der Regierende Bürgermeister so lange an einer Eröffnung des Flughafens im Jahr 2017 festgehalten hat und woran es diesmal hakt, das wird mit Sicherheit eines der Themen im Rückblick sein.

  • 25.Mai 2016 

    Aussenansicht des Berliner Hauptbahnhof (Foto: dpa-Bildfunk)

    10 Jahre Hauptbahnhof

    Pünktlich zur Fußball-WM 2006 ging er in Betrieb: der Berliner Hauptbahnhof mitten im Herzen der Stadt. Seit 10 Jahren  gehört er nun zu Berlin, Diskussionen um das zu kurze Glasdach, zu wenig Sitzplätze und zu wenig Schließfächer sind weitestgehend verstummt.

    Ingo Hoppe schaut zurück auf 10 Jahre Hauptbahnhof. Was sich sich in den letzten 10 Jahren getan hat auf und rund um den Bahnhof, das bespricht er mit Burkhard Ahlert von der "Deutschen Bahn" in "Dein Vormittag".

  • 24.Mai 2016 

    Deutsche Meisterschaften, Mehrkampf und Sprint-Mehrkampf am 16.01.2016 im Sportforum in Berlin. Claudia Pechstein freut sich nach ihrem Sieg über 3000 Meter im Lauf gegen Stephanie Beckert. Foto: Soeren Stache/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

    Claudia Pechstein

    Claudia Pechstein ist mehrfache Olympiasiegerin und wegen einer Dopingsperre und den Folgen seit Jahren im Rechtsstreit mit der Internationalen Eislaufunion (ISU). Vor der Urteilsverkündung am 7.Juni hat Pechstein jetzt angekündigt, neue Wege beschreiten zu wollen. Was dahinter steckt, das klärt Ingo Hoppe morgen in "Dein Vormittag".

  • 24.Mai 2016 

    Foto: imago/Christian Ditsch

    Mädchenpower in Neukölln

    Der Verein "MaDonna MädchenKultur" in Neukölln kümmert sich seit mehr als 30 Jahren um Mädchen und junge Frauen im Rollberg-Viertel. Viele von ihnen stammen aus türkischen oder arabischen Familien. Die Mitarbeiterinnen im Verein helfen bei den Hausaufgaben, bei der Berufsorientierung und unterstützen die Mädchen dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

    Für diese Arbeit ist der Verein jetzt vom "Bündnis für Toleranz und Demokratie" ausgezeichnet worden. Die Gründerin Gabriele Heinemann freut sich sehr über diese Anerkennung. Wie sich die Arbeit und die Stimmung im Kiez verändert haben, das erzählt sie bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

    [Madonna Mädchenpower]

  • 24.Mai 2016 

    Prof. Michael Tsokos, Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Berliner Charite. (Foto: dpa-Bildfunk)

    Michael Tsokos

    "Zersetzt" heißt der neue Thriller von Prof. Michael Tsokos. Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner schreibt neben Sachbüchern und Fachartikeln regelmäßig auch Krimis. Im Mittelpunkt des neuesten Falls steht wieder der BKA-Rechtsmediziner Dr. Fred Abel. Diesmal verschlägt es ihn in den osteuropäischen Pseudostaat Transnistrien. Wie viel Realität in seinem neuen Thriller steckt, darüber spricht Ingo Hoppe mit Prof. Tsokos in "Dein Vormittag".

    "Zersetzt"
    Verlag: Droemer-Knaur
    Preis: 14,99 EUR

  • 23.Mai 2016 

    Der Ladestecker eines elektrisch betriebenen Renault ZOE der Energie- und Wasserversorgung Bruchsal GmbH (EWB) wird am 19.02.2016 in Bruchsal (Baden-Württemberg) gezeigt. (Foto: dpa-Bildfunk)

    Das eigene Auto: In der Zukunft ein Auslaufmodell?

    In 20 Jahren besitzt niemand mehr Autos und Benziner oder Dieselautos schon gar nícht. Elektroautos, die wir beim Carsharing leihen, haben den Privat-PKW ersetzt.-So ähnlich lautet die Prognose von Andreas Knie. Der Berliner Mobilitätsforscher hält die Idee vom privaten Auto und zugeparkten Straßen für völlig überholt.

    [Website von Prof. Dr. Andreas Knie]

  • 20.Mai 2017 

    Wolfgang Thierse (Foto: dpa-Bildfunk)

    Woflfgang Thierse

    Der SPD-Politiker und Ex-Bundestagspräsident war einer der prominenten Gäste in der "Urania". Dort diskutierten professionelle Redner über die Macht der Worte und ein faires Miteinander auch bei politisch strittigen Themen. Wie speziell auch in der Flüchtlingsdebatte der Ton entschärft werden kann, darüber spricht Ingo Hoppe mit Wolfgang Thierse in "Dein Vormittag".

  • 19.Mai 2016 

    Jerome D'Ambrosio (Belgien) vom Team Dragon Racing fährt am 23.05.2015 auf der Strecke des FIA Formula E -Rennens auf dem früheren Flughafen Berlin-Tempelhof in Berlin. (Foto: dpa-Bildfunk)

    Die Formel E in Berlin

    Neun Teams, 18 Rennautos und ein Tempo von bis zu 230 km/h: am kommenden Sonnabend läuft auf der Karl-Marx-Allee und rund um den Strausberger Platz die "Formel E". Das Rennen der Elektroflitzer findet zum zweiten Mal in Berlin statt, zum ersten Mal allerdings mitten im Stadtgebiet.

    Was bei der "Formel E" anders ist als bei der handelsüblichen Formel 1 und was die Zuschauer erwartet, das bespricht Ingo Hoppe mit Ulrich Weingärtner von der Agentur "Gil und Weingärtner". Sie richtet das Rennen in Berlin aus.

    [Formel E]

  • 18.Mai 2016 

    Foto: dpa-Bildfunk

    Gewaltschutzambulanz der Charité

    Mehr als 1000 Berlinerinnen und Berliner haben seit ihrer Gründung vor zwei Jahren die Gewaltschutzambulanz an der Charité aufgesucht. Ein Drittel der Untersuchten waren Kinder, 85 Prozent der Erwachsenen waren Frauen- die meisten von ihnen Opfer häuslicher Gewalt. Weil der Bedarf in Berlin leider sehr groß ist, hat die Gewaltambulanz ihre Öffnungszeiten jetzt erweitert.

    Wie den Gewaltopfern in der Ambulanz geholfen wird und mit welchen Verletzungen sie bei ihrer täglichen Arbeit zu tun hat, das erzählt Dr. Saskia Etzold, Stellvertretende Leiterin der Gewaltambulanz, bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

    [Gewaltschutz-Ambulanz der Charité]

    Tel. 450 570 270

  • 17.Mai 2016 

    Foto: radioberlin

    Kampf gegen den Take Away-Müll

    Die Berliner Initiative "Tiffin Projekt" hat dem Take Away-Müll den Kampf angesagt: "just taste, no waste" ist ihr Motto und die sogenannte "Tiffin Box" soll dabei helfen. Diese Box aus Edelstahl erinnert an den guten alten Henkelmann und wird zum Transport von Essen im Restaurant geliehen und später vom Kunden zurückgebracht.

    Derzeit läuft in Berlin eine Testphase für die Box. Welche Restaurants und Kantinen sich bisher beteiligen und woher die "Tiffin Box" eigentlich stammt, das erzählt Mustafa Demirtas vom "Tiffin Projekt" bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

    [Tiffin Projekt]

  • 13.Mai 2016 

    radioBERLIN 88,8 Landespolitik: Jan Menzel

    Der politische Wochenrückblick mit Jan Menzel

    In "Dein Vormittag" schaut Ingo Hoppe mit dem Kollegen Jan Menzel aus der landespolitischen Redaktion zurück auf die Woche in Berlin.

  • 13. Mai 2016 

    Foto: dpa-Bildfunk

    Dein Vormittag - Faces behind the Voices

    "Faces behind the voices" ist Titel einer Fotoausstellung, die ab Sonnabend im Ostbahnhof zu sehen ist. 30 Portraits von Synchronsprechern berühmter Filmstars sind ausgestellt, dazu gibt es ihre Stimmen in verschiedenen Rollen zu hören.

    Wie er auf die Idee zu dem Projekt gekommen ist und wie er es realisiert hat, das erzählt Marco Justus Schöler bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

    "Faces behind the voices", 14.-23. Mai im Ostbahnhof

    [facesbehindthevoices]

  • 12.Mai 2016 

    Fahrschein wird entwertet neben einer einfahrenden U-Bahn; Foto: imago/Enters

    Piraten fordern Bürgerticket

    Fahrscheinlos fahren für 35 Euro im Monat: Wenn es nach den "Piraten" ginge, dann gäbe es ab 2030 ein sogenanntes "Bürgerticket" für den öffentlichen Personennahverkehr in Berlin. Das Ticket soll jeder bezahlen, egal ob er mit den "Öffis" fährt oder nicht. Aus den Einkünften soll das Streckennetz repariert und erweitert werden. 

  • 11. Mai 2016 

    Dr. Römhild in der mobilen Basisgesundheitsstation des DRK für Flüchtlinge in Nordgriechenland; Foto. Rene Schulthoff / DRK

    Einsatz im Flüchtlingslager

    Der Arzt Dr. Bernhard Römhild aus Lichterfelde ist von einem Einsatz für das DRK im nordgriechischen Flüchtlingslager Nea Kavala zurückgekehrt.
    Bei Ingo Hoppe berichtet er von seiner Arbeit und seinen Eindrücken dort.

    Römhild ist seit Jahren als Arzt und Entwicklungshelfer unterweg.  Er war auch in vielen Ländern Afrikas unterwegs, unter anderem auch im Kongo . Zusammen mit seiner Frau Ursula hat er 2013 ein Buch mit seinen Erfahrungsberichten geschrieben: "Diesseits in Afrika."

  • 10. Mai 2016 

    Collage Buch "111 Berliner, die man kennenlernen sollte", Autorinnen Lucia Jay von Seldeneck und Verena Eidel

    111 Berliner, die man kennenlernen sollte

    Der Berliner an sich taucht in Büchern meist nur auf, wenn er berühmt ist. Das muss sich ändern, dachten sich zwei gebürtige Berlinerinnen. Drei Jahre lang streiften sie durch die Stadt, recherchierten und fotografierten für ihr Buch "111 Berliner, die man kennenlernen sollte".

    Vom Bademeister Andreas aus dem Prinzenbad über die Pankower Hausbesetzerin Doris bis zu Klavierhelmut von der Kottbusser Brücke sind durchweg bemerkenswerte Berliner darin vertreten. Wie sie "ihre" Berliner gefunden haben und was sie alle eint, das erzählen Lucia Jay von Seldeneck und Verena Eidel in "Dein Vormittag".

    "111 Berliner, die man kennenlernen sollte." (Emons-Verlag, 16,95 Euro)

  • 09. Mai 2016 

    Teigkneten; Foto: Barbara Heinze

    Berlins erster Bio-Bäcker

    Seit über 35 Jahren mahlt die Bio-Bäckerei Weichardt ihr Demeter-Mehl auf Natursteinmühlen. Angefangen hat alles mit einem Leinsamen-Weizenschrotbrot und das zu einer Zeit als das Wort Bio die meisten von uns nur als Schulfach kannten.

    Für Heinz Weichardt ist jedes seiner Brote ein echtes Unikat. Über die Anfänge vor 35 Jahren und die wahre Kunst des Brotbackens erzählt er bei Ingo Hoppe in DEIN VORMITTAG.
    Website [Weichardt.de]

  • 04. Mai 2015 

    Logo: Täter Opfer Polizei extra - Vorsicht Abzocke! (Quelle: rbb)

    Trickbetrug-Opfer

    Trickbetrüger schaffen es immer wieder uns mit neuen Maschen auszutricksen. Auch Renate Westphal ist Opfer eines gemeinen Trickbetrugs geworden: Die 79jährige ist ehemalige Senioren-Weltmeisterin im Gehen und will nach dem Training im Tiergarten ihre Sachen im Auto verstauen. Blitzschnell wir sie abgelenkt und ausgeraubt.

    In DEIN VORMITTAG mit Ingo Hoppe erzählt Renate Westphal wie es ihr ergangen ist. Wie können wir uns besser schützen?

  • 03. Mai 2016 

    Eingang zum Theater am Kurfürstendamm (Quelle: Komödie Berlin/Thomas Grünholz)

    Streit um die Kudamm-Bühnen

    Der Streit um den Abriss der Kudamm-Bühnen eskaliert weiter. Der Investor Cells Bauwelt stellt am 3. Mai seine genauen Pläne für den Umbau des Kudamm-Karrees vor.

    Bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" auf radioBERLIN 88,8 wird Martin Woelffer, Chef der Kudamm-Bühnen, auf die Vorstellung der Pläne reagieren. Streitpunkt ist, dass die neue Theaterstätte nach dem Umbau keine direkten Zugang zum Kudamm mehr haben soll.

  • 02. Mai 2016 

    Watergate-Club in Berlin mit Logo "MaiBerlin - wohnen" (Bild: imago/Travel-Stock-Image; rbb)

    MaiBerlin - einfach machen

    Das rbb Fernsehen startet mit einer außergewöhnlichen Aktion in den Mai. Live aus dem Club Watergate an der Oberbaumbrücke bringt die Sendung "MaiBerlin - Einfach machen" die Aufbruchsstimmung des Frühlings ins Programm.

    In der ersten Folge geht es ums "Wohnen". Welche Aspekte sie bei diesem großen und wichtigen Thema näher beleuchten wollen und was sie sich für "MaiBerlin" vorgenommen haben, das erzählen die beiden Moderatoren Jessy Wellmer und Arndt Breitfeld bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

  • 29. April 2016 

    Linie 1 (Foto: imago/Günther Schneider)

    Dietrich Lehmann - Linie 1

    Der Schauspieler spielt in dem Musical "Linie 1" am "Grips"-Theater u.a. die "Wilmersdorfer Witwe"Agathe- und das schon seit 30 Jahren. Im "Grips" wird das Jubiläum des Welterfolgs aus Berlin natürlich groß gefeiert. -Wie sich das Stück verändert hat und wo auf der Welt das Publikum am besten war, das verrät Dietrich Lehmann in "Dein Vormittag".

  • 27. April 2016 

    radioBERLIN 88,8-Reporterin Tatiana Brasching und Ahmed aus Syrien, Foto: radioBERLIN 88,8

    Tatianas Tagebuch

    "Tatianas Tagebuch: Wie sich mein Kiez verändert" radioBERLIN-Reporterin Tatiana Brasching berichtet jeden Mittwoch auf radioBERLIN 88,8 über die Entwicklungen in ihrer Nachbarschaft.

    Dort, in der Thielallee in Dahlem, leben seit letztem Herbst mehr als dreihundert Flüchtlinge in einer Notunterkunft. Nach über einem halben Jahr zieht Tatiana Brasching jetzt Bilanz: Eie hat sich die Stimmung gegenüber den neuen Nachbarn verändert und wie entwickelt sich der Kiez weiter? All das bespricht Tatiana Brasching mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

  • 26. April 2016 

    Turnhalle Tschernobyl 2015; Foto: Kai Heimberg/heimberg-fotografie.com

    Bilder aus Tschernobyl

    Am 26. April jährt sich das Reaktorunglück von Tschernobyl zum 30.Mal. Die Folgen der Nuklearkatastrophe  im ukrainischen Atomkraftswerks können bis heute nicht genau beziffert werden. Bis heute gibt es eine Sperrzone von 30 Kilometern rund um den havarierten Reaktor, die "verbotene Zone".

    Der Berliner Fotograf Kai Heimberg ist letztes Jahr nach Tschernobyl gereist und hat dort Bilder von gespenstischer Schönheit gemacht.
    Website [Kai Heimberg]

  • 25. April 2016 

    radioBERLIN Reporterin Doris Anselm auf dem E-Bike; Foto: Peter Rauh/radioBERLIN 88,8

    Radfahren in Berlin

    Zu Gast in "Dein Vormittag": Martin Schlegel, Referent für Verkehrspolitik beim "Bund für Umwelt und Naturschutz". Der "BUND" hat zum Start der Radsaison gerade einen neuen Fahrradplan herausgegeben. Darin ist genau verzeichnet, wo Radfahrer gut vorankommen und um welche Strecken sie eher einen Bogen machen sollten.

    Welche Ecken in Berlin besonders geeignet zum Radfahren sind und warum der "BUND" das Volksbegehren Fahrrad nicht aktiv unterstützt, das bespricht Ingo Hoppe mit Martin Schlegel in "Dein Vormittag". Webseite [BUND Berlin]

     

  • 22. April 2016 

    radioBERLIN 88,8 Landespolitik: Jan Menzel

    Der politische Wochenrückblick mit Jan Menzel

    In "Dein Vormittag" schaut Ingo Hoppe mit dem Kollegen Jan Menzel aus der landespolitischen Redaktion zurück auf die Woche in Berlin.  Immer wieder auf der Tagesordnung: Flughafen BER

  • 21. April 2016 

    BVG-Teilnehmer bei der Tram-EM: Thorsten Franz und Franka Sonntag; Foto: BVG

    Berliner Teilnehmer Tram-EM

    Die BVG schickt Franka Sonntag und Torsten Franz ins Rennen um den Titel. Beide sind seit über 30 Jahren für die Berliner Verkehrsbetriebe unterwegs in unserer Stadt.

    Worauf es beim Fahren einer Straßenbahn ankommt und vor welchem Team sie den größten Respekt haben, das erzählen Franka Sonntag und Torsten Franz bei Ingo Hoppe in "Dein Vormittag".

  • 20. April 2016 

    iSpäti im Prenzlauer Berg; Foto: imago/Seeliger

    Späti-Streit

    "Wer zu Späti kommt...,"  Seit einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts dürfen die über 1000 Spätverkaufsstellen in Berlin sonntags und auch an Feiertagen nicht mehr öffnen. Zuwiderhandlungen werden mit empfindlichen Geldbußen bestraft.

    Zu Recht, sagt zum Beispiel Nils Busch-Petersen, Hauptgeschäftsführer des Berliner Handelsverbandes. Der Verkauf von Fertig-Pizza, Alkohol und Gemüse verstoße gegen das geltende Ladenschlussgesetz.

  • 19. April 2016 

    Zeltlager von Migranten am Westkreuz (Quelle: rbb/Abendschau)

    Wildes Roma-Lager

    Seit einiger Zeit campieren etwa 30 Roma am Bahndamm in der Heilbronner Straße in Halensee. Ohne sanitäre Anlagen, ohne Strom. Ein Großteil von ihnen sind Familien aus Rumänien. Der Eigentümer des Geländes duldet das Zeltlager bisher.

    Marc Schulte, Baustadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf, möchte eine Lösung für die Bewohner des Camps.

    Was sagen die Bewohner zu ihrer Situation, was sagen die Anwohner? Ingo Hoppe im Gespräch mit radioBERLIN-Reporter Hendrik Schröder.

  • 18. April 2014 

    momox Gründer Christian Wegner vor blauem momox-Logo; Foto: privat

    Momox

    Firmengründer Christian Wegner hatte eine Idee: Angeregt durch Trödelmärkte baute er mit 1.500 Euro Startkapital, 20 Quadratmetern Lagerfläche und einigen Mitarbeitern eine Internetplattfrom zum Ankauf gebrauchter Bücher auf. Aus der Ich-AG wurde momox zum erfolgreichen Start-up-Unternehmen im Bereich Re-commerce und Weltmarktführer für den An- und Verkauf von gebrauchten Büchern, CDs und DVDs.

  • 15. April 2016 

    radioBERLIN 88,8 Landespolitik: Jan Menzel

    Der politische Wochenrückblick mit Jan Menzel

    In "Dein Vormittag" schaut Ingo Hoppe mit dem Kollegen Jan Menzel aus der landespolitischen Redaktion zurück auf die Woche in Berlin.  Thema der Woche: Streit in der SPD-Spitze - Müller gegen Stöß.