Nachrichten aus Berlin von rbb|24

Nachrichten der Tagesschau

RSS-Feed
  • IS-Hochburg in Syrien 

    Anti-IS-Allianz befreit Rakka

    Die Anti-IS-Allianz der Syrischen Demokratischen Kräfte hat die Stadt Rakka erobert. Sie galt als inoffizielle Hauptstadt des IS in Syrien - hier hatte die Terrororganisation ihr "Kalifat" ausgerufen. Damit gerät der IS weiter in die Defensive.
  • Streit bei der Linkspartei 

    Wagenknecht droht mit Rücktritt

    Die schon länger schwelenden Querelen bei den Linken kommen jetzt ans Licht: Laut Medienberichten wollen die Parteivorsitzenden die Klausursitzung heute auch dafür nutzen, die Macht der Fraktionschefs zu beschneiden. Amtsinhaberin Wagenknecht drohte mit Rücktritt.
  • Sendungsbild

    Führungsstreit in Linkspartei 

    "Kipping stellt offen die Machtfrage"

    Politischer "Showdown" bei der Linkspartei: Linken-Chefin Katja Kipping stelle auf der Klausursitzung offen die Machtfrage, berichtet Julia Krittian. Der Ausgang: völlig ungewiss. Die Stimmung in der Parteiführung sei "aggressiv und angespannt".
  • Kritik an Pariser Flüchtlingsplänen 

    "Sind keine Aushilfskräfte der EU"

    Frankreich will in den kommenden Wochen im Niger und Tschad Asylbüros eröffnen. Dort sollen die Asylchancen von Flüchtlingen geprüft werden. Doch die afrikanischen Staaten sind alles andere als begeistert von dieser Idee. Von Dunja Sadaqi.
  • Sicherheitslücke bei WLAN-Verschlüsselung 

    Experten warnen vor Panikmache

    Die Meldung über eine Sicherheitslücke im heimischen WLAN dürfte gestern viele verunsichert haben - vor allem, als dann das zuständige Bundesamt aufrief, vorerst auf Online-Banking und Shopping im Netz zu verzichten. Doch Experten halten die Warnung für überzogen.
  • Tote durch Waldbrände 

    Staatstrauer in Portugal

    Nach den verheerenden Bränden in Portugal hat Regierungschef Costa den Familien der Opfer seine Anteilnahme bekundet. Mindestens 36 Menschen starben. Im ganzen Land gilt eine dreitägige Staatstrauer.
  • EU für Schutz vor Terrorangriffen 

    "Innovative und diskrete Barrieren"

    Die EU-Kommission hält den Schutz europäischer Städte vor Terrorangriffen für unzureichend. Laut einem Medienbericht will Brüssel dies ändern - mit einem Aktionsplan. Eine der wichtigsten Maßnahmen sollen "innovative und diskrete Barrieren" sein.
  • Ermittler an der Stelle des Anschlags.

    Anschlag auf Malta 

    Journalistin mit Autobombe ermordet

    Sie hatte an den "Malta Files" gearbeitet und wollte nachweisen, dass EU-Konzerne mithilfe des Inselstaats in großem Stil Steuern hinterziehen: Die Journalistin Caruana ist mit einer Bombe getötet worden. Von Jan-Christoph Kitzler.
  • Vorfall auf Militärbasis 

    Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

    Ein Kampfflugzeug der spanischen Luftwaffe vom Typ F-18 ist bei Madrid abgestürzt. Das teilte das spanische Verteidigungsministerium mit. Offenbar geschah der Unfall bei einem Startversuch auf einer Militärbasis.
  • Sieben Interessenten 

    Wer bekommt Alitalia?

    Sieben Interessenten haben ein Gebot für die kriselnde Fluglinie Alitalia abgegeben. Auch die Lufthansa möchte Anteile übernehmen. In Italien wird das positiv aufgenommen, denn der deutschen Linie wird einiges zugetraut. Von Jörg Seisselberg.
  • Mitten im Handelsstreit 

    Airbus steigt bei Bombardier ein

    Der europäische Flugzeugbauer Airbus übernimmt 50,01 Prozent an den C-Serie-Passagierflugzeugen des kanadischen Herstellers Bombardier. Ein politisch delikater Schritt, denn zwischen den USA und Kanada tobt ein Handelsstreit um Bombardier-Flugzeuge.
  • Hollywood und der Missbrauchsskandal 

    "Ein feudales System"

    Wer wusste was wann? Nach Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe gegen den Produzenten Weinstein beschäftigt Hollywood diese Frage wie keine andere. Dieser hat mittlerweile sein Anwaltsteam ausgetauscht. Von Marcus Schuler.
  • Nach Sturm in Irland 

    "Ophelia" zieht weiter nach Schottland

    Nach dem wohl heftigsten Sturm in Irland seit 50 Jahren kehrt das Land langsam in die Normalität zurück. Der irische Wetterdienst hob in der Nacht die rote Sturmwarnung auf. Die Schulen bleiben noch einen Tag geschlossen.
  • Ströme im Überblick 

    Wie die Wähler wanderten

    Viele Niedersachsen haben dieses Mal anders gewählt als 2013. Woher kamen neuen SPD-Wähler, wohin gingen die bisherigen? Diese und andere Wählerströme können sie in unserer interaktiven Darstellung nachvollziehen.
  • Blog 

    Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio

    Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.
  • Faktenfinder

    ARD-faktenfinder 

    Fake News widerlegen

    Welche Rolle spielen Fake News tatsächlich? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.
  • Zahlen und Analysen 

    Grafiken zur Bundestagswahl

    Wer wählte was warum? Grafiken, Analysen und Umfragen zu dieser Bundestagswahl und das gesamte Wahlarchiv finden Sie auf wahl.tagesschau.de.
  • Sendungsbild

    Zeitgeschichte 

    Die Tagesschau vor 20 Jahren

    Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
  • Union nach der Landtagswahl 

    Krise? Welche Krise?

    Beruhigen, kleinreden - die Kanzlerin richtet nach der CDU-Schlappe in Niedersachsen den Blick auf die anstehenden Sondierungsgespräche im Bund. Merkel will erst gar nicht den Eindruck aufkommen lassen, die neue Niederlage schwäche ihre Position. Das gelingt nur teilweise. Von Eckart Aretz.
  • Sendungsbild

    tagesthemen-Interview mit Söder 

    "Jamaika darf kein Eliten-Projekt werden"

    Nach der Niederlage in Niedersachsen stellt sich für die Union die Frage nach der Ausrichtung noch intensiver. Der bayerische Finanzminister Markus Söder fordert im tagesthemen-Interview: Die Union müsse die Botschaft der Wähler berücksichtigen. Ein Jamaika-Bündnis dürfe kein Projekt der Eliten werden.

Börse