Nachrichten aus Berlin von rbb|24

Nachrichten der Tagesschau

RSS-Feed
  • Angela Merkel

    Union im Wahlkampf 

    Merkels Stille nach dem Schulz-Schock

    Die steigenden Umfragewerte der Sozialdemokraten setzen CDU und CSU unter Druck. Manche Unionsstrategen blasen bereits zum Angriff auf die SPD, doch die Bundeskanzlerin mahnt noch zur Zurückhaltung. Eine riskante Taktik. Von Julian Heißler.
  • Rettungsaktionen im Mittelmeer 

    Ungewollte Hilfe für die Schlepperbanden?

    Es ist ein heftiger Vorwurf: Indem sie Flüchtlinge im Mittelmeer retten, würden Hilfsorganisationen Schlepper unterstützen.Das sagt Frontex-Chef Leggeri. "Ärzte ohne Grenzen" wehrt sich und nennt die Vorwürfe "zynisch". Von K. Küstner.
  • Außenminister Gabriel

    Neue Pläne aus Brüssel 

    Auffanglager in Afrika - Gabriel skeptisch

    Bundesaußenminister Gabriel hält wenig von den Plänen des EU-Parlamentspräsidenten Tajani, in Afrika Auffanglager für Flüchtlinge zu errichten. Solche Vorhaben seien unrealistisch. Ganz anderer Ansicht ist sein Amtskollege aus Österreich.
  • Grenzzaun zwischen Serbien und Ungarn

    Flucht nach Europa 

    Ungarn baut noch einen Zaun

    2015 hatte Ungarn den ersten Zaun an der Grenze zu Serbien gebaut - nun folgt ein zweiter. Damit wolle man die Barriere - die Flüchtlinge auf dem Weg in die EU abhalten soll - verbessern, heißt es aus Budapest. Der erste Zaun war international scharf kritisiert worden.
  • UN-Experten in Deutschland 

    Gilt das Grundgesetz nicht für Afrikaner?

    Wie rassistisch geht Deutschland mit Afrikanern um? UN-Experten haben sich ein Bild gemacht. Einen detaillierten Bericht gibt es zwar noch nicht - eine Tendenz aber schon: Sorge. Vor allem ein ihrer Meinung nach weit verbreitetes "racial profiling" kritisieren sie.
  • Guterres' Appell in Genf 

    Populismus, das "perverse Phänomen"

    Zu Beginn der einmonatigen Sitzung des Menschenrechtsrates in Genf hat UN-Generalsekretär Guterres vor wachsendem Populismus gewarnt. "Die Missachtung der Menschenrechte ist eine Krankheit, die sich ausbreitet", sagte er und fand noch weitere deutliche Worte.
  • Entführung auf den Philippinen 

    Deutsche Geisel ist tot

    Das Auswärtige Amt hat die Ermordung des deutschen Jürgen K. bestätigt. Es gebe "keinen vernünftigen Zweifel mehr, dass der auf den Philippinen entführte Deutsche nicht mehr am Leben ist", erklärte ein Sprecher. Kanzlerin Merkel sprach von einer "abscheulichen Tat".
  • Tödliches Rennen in Berlin 

    Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt

    Lebenslang wegen Mordes: So lautet das Urteil im Prozess gegen zwei junge Sportwagenfahrer. Sie hatten sich vor einem Jahr in Berlin ein illegales Autorennen nahe dem Ku'damm geliefert. Ein Unbeteiligter kam dabei ums Leben.
  • Der Angeklagte Hamdi H. steht am 27.02.2017 in Berlin in einem Gerichtssaal des Landgerichtes Berlin zwischen seinen Anwälten und hält sich eine Akte vor das Gesicht.

    Raser-Prozess 

    "Das Mord-Urteil ist eine Überraschung"

    Das Mord-Urteil für die Raser aus Berlin ist außergewöhnlich in der deutschen Rechtsgeschichte. Wie unterscheidet sich fahrlässige Tötung von einem Tötungsvorsatz? Was bedeutet der Richterspruch für künftige Autorennen? K. Schwartz erklärt.
  • BGH zu "Wechselmodell" 

    Getrennte Eltern, geteilte Betreuung

    Mütter und Väter, die ihr Kind nach der Trennung im gleichen Umfang wie der Ex-Partner betreuen wollen, können diesen Wunsch künftig unter Umständen auch gegen den Willen des Ex-Partners durchsetzen. Das hat der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil entschieden. Von M. Bauer.
  • Deutsch-türkischer Journalist 

    Kommt Yücel heute frei?

    Der in der Türkei festgenommene "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel wird derzeit vom Staatsanwalt vernommen. Nach knapp zwei Wochen in Polizeigewahrsam könnte der Journalist damit heute freikommen. Oder er muss in U-Haft.
  • "Wir werden die Presse ebenso zur Verantwortung ziehen." Trump-Sprecher Sean Spicer droht offen mit Konsequenzen.

    Maulwurf im Weißen Haus 

    Trump-Sprecher lässt angeblich Handys überprüfen

    Nachdem immer mehr intime Details aus dem Weißen Haus an die Öffentlichkeit dringen, hat US-Regierungssprecher Spicer die Handys seiner Mitarbeiter überprüfen lassen. Das berichtet das US-Magazin "Politico". Außerdem verbot er Apps, die Nachrichten verschlüsselt an Dritte geben können.
  • "Handelsblatt"-Bericht 

    Weicht China die Quote für E-Autos auf?

    Die chinesische Regierung entschärft offenbar die für nächstes Jahr geplante Quote für Elektroautos. Das berichtet das "Handelsblatt". Die Bundesregierung habe bei den Chinesen massiv Lobbyarbeit für die deutschen Autokonzerne gemacht. Von S. Wurzel.
  • Ein Produkt, zwei Qualitäten 

    Im Osten ist weniger Fleisch drin

    Weniger Fleisch in der Wurst, weniger Kakao in der Schokolade, weniger Eiweiß in Milchprodukten: Lebensmittelkonzerne liefern ihre Markenprodukte in deutlich schlechterer Qualität nach Osteuropa als auf die heimischen Märkte. Das haben aktuelle Labortests ergeben. Von S. Heinlein.
  • Protokoll der Oscar-Panne 

    So lief die peinliche Szene ab

    Ausgerechnet in der wichtigsten Kategorie - der zum besten Film - ist bei den Oscars eine peinliche Panne passiert: Der falsche Film wurde prämiert. Wie reagierten die Beteiligten bei Bekanntwerden des Fehlers? Ein Protokoll der Dialoge.
  • "Moonlight" ist der beste Film. Das Team jubelt.

    Oscars 2017 

    "Moonlight" bester Film - nach Panne

    Peinliche Panne bei den Oscars: Zunächst wurde "La La Land" als bester Film verkündet - tatsächlich geht der Preis an "Moonlight". Schuld: ein falscher Umschlag. Beste Schauspieler wurden Emma Stone und Casey Affleck. Der deutsche Film "Toni Erdmann" ging leer aus.
  • Rosenmontag 

    Die Jecken necken Trump

    Alaaf und Helau: Die Rosenmontagszüge rollen wieder. Diesmal besonders im Visier des Narren-Spotts: US-Präsident Trump. Bewacht von der Polizei feiern Hunderttausende in den Straßen von Köln, Mainz und Düsseldorf.
  • Trauer um Schauspieler 

    Martin Lüttge ist gestorben

    Der Schauspieler Martin Lüttge ist tot. Er starb am vergangenen Mittwoch im Alter von 73 Jahren in Schleswig-Holstein. Der gebürtige Hamburger war Anfang der 1990er-Jahre als "Tatort"-Kommissar Bernd Flemming einem breiten Fernsehpublikum bekannt geworden.
  • Sendungsbild

    #kurzerklärt 

    Ist Verschlüsselung sicher?

    Beim Online-Banking oder bei Whatsapp soll die Verschlüsselung sensible Daten und die Privatsphäre schützen. Doch wie sicher ist das System? Und was bedeutet es, wenn Innenminister de Maizière die Verschlüsselung aushebeln will? #kurzerklärt von S. Ebmeyer.
  • "Nahost ganz nah" 

    Mountainbike-Rallye durch die Wüste

    Mit dem Mountainbike 80 Kilometer durch die Wüste: Mike Lingenfelser hat ein Schweizer Geschwisterpaar beim "Samarathon" begleitet. Die Teilnehmer des Rennens fahren auf den Trampelpfaden von Kamelen.

Börse