Lady Gaga (Quelle: dpa-Bildfunk/Matt Sayles)
Download (mp3, 2 MB)

- Lady Gaga – Million Reasons

Wie die gereifte Lady Gaga Lebenshilfe für Mädels im Umgang mit Männern in ihrem Hit "Million Reasons" unterbringt.

Videodreh mit Folgen...
Die gemeinsame Zeit mit dem 90-jährigen Tony Bennett hat Lady Gaga verändert. Die junge Sängerin, die sich bisher als Kunstobjekt, gerne auch mal in einem Kleid aus Rinderfilet, vermarktet hat, ist erwachsen geworden.

Nach der Aufnahme mit Bennett fliegt Gaga beseelt nach Nebraska, um das Video zu ihrem neuen Song "You and I" zu drehen. Mit Samples von "We Will Rock Rock" und dem Queen-Gitarrero Brian May im Schlepptau jagt sie in dem Film ihrem Ex-Freund hinterher.

Die heißen Liebesszenen bleiben nicht ohne Folgen, Gaga und ihr Video-Lover verlieben sich. Am Valentinstag 2015 verlobt sich Gaga mit Taylor Kinney, der sich bereits auf ein Leben mit vielen Kindern freut.

So ticken die Männer!
Daraus wird nichts, denn die Lady hat Appetit auf Hollywood. Sie wird die Hauptrolle in dem Remake von "A Star Is Born" spielen, und ein neues Album steht an, für traute Zweisamkeit bleibt kaum noch Zeit. Und wenn sie sich treffen, streiten sie. Gaga fühlt sich unverstanden und eingeengt, obwohl sie Taylor liebt.

Im Juli 2016 geben sie nach 5 Jahren ihre Trennung bekannt. Während Taylor einen großen Bogen um Stars macht und eine Krankenschwester dated, trifft sich Gaga mit der Songwriterin Hillary Lindsey, um neue Songs zu schreiben. Besonders zielstrebig gehen die beiden Mädels nicht vor. Stattdessen hocken sie auf der Couch und reden über Männer.

"Wir lieben die Männer mehr als sie uns", klagt Gaga. "Wenn sie nicht ihren Willen bekommen, hauen sie einfach ab, während wir immer wieder zu Kompromissen bereit sind." Hillary nickt zustimmend. "Sie geben dir ständig Gründe, sie zu verlassen, aber wir brauchen lange, um das zu begreifen." "Ich war mit vielen Cowboys zusammen, ich weiß, wovon ich singe", lacht Gaga.

Liebes-Comeback?
Die beiden schreiben ein Lied über ihre Erkenntnis. Weltweit stellen sich die weiblichen "Little Monsters", wie Gaga ihre Fans liebevoll nennt, nun die Gewissensfrage: "Es gibt Millionen Gründe, ihn zu verlassen. Gibt es einen guten Grund, um zu bleiben?". Sogar in Saudi-Arabien, wo die Frauen nicht einmal Auto fahren dürfen, landet der Song auf Platz 1.

Als Lady Gaga im Februar 2017 ihren Hit beim Superbowl zum besten gibt, wird der Ex-Verlobte übrigens im Publikum gesichtet. Hat er doch einen guten Grund gefunden, um sie zurück zugewinnen?

Beitrag von Bettina Exner / Jürgen Jürgens

Das könnte Sie auch interessieren

Jimi Hendrix (Quelle: imago/ZUMA Press)

Jimi Hendrix - Hey Joe

Wie der unbekannte Folksänger Billy Roberts Jimi Hendrix und "Hey Joe" ein gutes Leben bis ins Rentenalter verdankt

Supermax (Quelle: imago stock&people/Roland Mühlanger)

Supermax – Lovemachine

Wie sich Schlagzeuger Jürgen Zöller nach der Zeit mit Bands wie Supermax oder BAP endlich etwas "Eigenes" gönnt

OMD (Quelle: imago stock&people)

OMD – If You Leave

Wie Andy McCluskey und Paul Humphreys von Orchestral Manoeuvres In The Dark für einen Filmhit unbedingt im Takt von den Simple Minds bleiben müssen