Dein Vormittag

Sendung am 26. Juni

Internationale Gartenausstellung in Berlin-Marzahn (Quelle: rbb/Tina Friedrich)

IGA Berlin 2017 - eine erste Bilanz

Vor gut zwei Monaten hat die IGA Berlin 2017 ihre Tore geöffnet. Bislang sind rund 450.000 Tagestickets verkauft worden, zwei Millionen Besucher wünscht man sich bis Mitte Oktober. Aber es gibt auch viel Kritik: an den Eintrittspreisen, an der Parksituation, an der Gastronomie.

Über all diese kritischen Punkte spricht Ingo Hoppe mit Katharina Lohmann, Geschäftsführerin der IGA. Auch Sie können Fragen stellen: per Mail an : studio@radioberlin.de oder (030) 3032 888 100.

Website [IGA Berlin 2017]

Unsere Themen und Gäste - Auch zum Nachhören

RSS-Feed
  • 23. Juni 2017 

    Ausbilderin und Auszubildene im Bürgeramt Berlin-Kreuzberg im Jahr 2015 (Quelle: imago)

    Der Blick auf die Berliner Politik

    Im öffentlichen Dienst in Berlin fehlt Personal an allen Ecken und Enden. Wie eine große rbb-Recherche ergeben hat, geht bis zum Jahr 2023 jeder Vierte Mitarbeiter in Pension. Es fehlen Steuerbeamte, Polizisten, Mitarbeiter in den Jugendämtern. In der Verwaltung droht ein Desaster.-Wie der Senat das Problem in den Griff bekommen will und was konkret schon unternommen wird, das hat Ingo Hoppe mit Jan Menzel besprochen.

  • 22. Juni 2017 

    Mit künftigem "Pandapapa", Revierleiter Christian Toll auf der Baustelle des Berliner Pandageheges. (Quelle: rbb/Doris Anselm)

    Panda-Papa Christian Toll

    Die beiden chinesischen Pandabären "Meng Meng" und "Jiao Qing" machen sich demnächst auf die Reise nach Berlin. Christian Toll, Tierpfleger im Berliner Zoo und verantwortlich für das Panda-Paar, hat die beiden schon kennengelernt. Warum die Chinesen traurig sind, das "Meng Meng" nach Berlin zieht und wie ihre Ankunft ablaufen wird, das hat Christian Toll im Vormittag erzählt.

  • 21. Juni 2017 

    David Munk-Bogballe; Foto: radioBERLIN

    Feintäschner verzweifelt gesucht. Wen suchen Sie?

    Der Beruf des Feintäschners oder auch Portefeuillers ist in Deutschland fast ausgestorben. Taschen, Etuis, Ranzen, Koffer und Mappen aus Leder oder Kunststoffen fertigt der Feintäschner mit der Hand. Auch David Munk-Bogballe leidet unter dem Aussterben des alten Handwerkberufs. Er hat in Berlin eine Manufaktur für feine Lederwaren gegründet und sucht händeringend einen Feintäschner für sein Unternehmen. Grund für uns, auch Sie zu fragen: Wen suchen Sie für Ihr Unternehmen?

  • 20. Juni 2017 

    Berlins neue hauptamtliche Tierschutzbeauftragte Diana Plange (Quelle: Senatsverwaltung für Justiz)

    Berlins Tierschutzbeauftragte

    Seit Mitte Juni ist Diana Plange, Berlins erste hauptamtliche Tierschutzbeauftragte, im Amt. Die Veterinärmedizinerin war jahrelang Amtstierärztin in Spandau und gilt als sehr engagiert. Welche Probleme sie beim Tierschutz in Angriff nehmen will, darüber hat Diana Plange mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 19.06.2017 

    KLK Kreisliga-Könige Heimspiel Finale gegen Treptow; Foto: radioBERLIN/Peter Rauh

    Saisonrückblick radioBERLIN-Kreisligakönige

    Ein Jahr lang hat radioBERLIN den FC Rot-Weiß Viktoria Mitte begleitet, Höhen und Tiefen  unserer Kreisligakönige erlebt. Im Gespräch mit Ingo Hoppe: Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußballverbandes und Elias Bouziane, Präsident und Jugendleiter von Rot-Weiß Viktoria Mitte. Ein Jahr Kreisliga im Rampenlicht.

  • 16. Juni 2017 

    radioBERLIN 88,8 Landespolitik: Jan Menzel

    Blick auf die Berliner Politik

    Ein Thema der vergangenen Woche ist die Beamtenbesoldung. Ab dem nächsten Jahr bekommen Berlins Beamte 2,8 und ab 2019 3,2 Prozent mehr Geld. Warum die Erhöhung im Senat umstritten war, das klärt radioBERLIN Politikreporter Jan Menzel in "Dein Vormittag".

  • 15. Juni 2017 

    Peace x Peace; Plakat

    Peace x Peace

    "Was wir machen können ist ein Signal aussenden, ein Signal an unsere Gesellschaft. Es ist wichtig, dass wir verstehen, dass die Welt zusammenhängt."  sagt Fetsum Sebhat, Initiator des "Peace x Peace"-Benefizkonzertes in der Waldbühne. Durch die Erlöse werden Kinder im Krieg und auf der Flucht unterstützt. Mit seinem Mitstreiter Tedros Tewelde war Festum zu Gast bei Ingo Hoppe.

  • 14. Jni 2017 

    ARD Themenwoche "Woran glaubst Du?" (Logo: © MDR/ARD-Design), Christin m Iran (© imago) Kinderhospiz Bärenherz (© Kinderhospiz Bärenherz Markkleeberg); Montage: rbb

    Woran glauben Sie?

    Woran glauben Sie? Das hat Ingo Hoppe Sie heute im Rahmen der ARD-Themenwoche gefragt.

  • 13. Juni 2017 

    Eine Jüdische Synagoge in Berlin kurz vor dem Jüdischen Pessach-Fest; Foto: imago/Uwe Steinert

    "Rent a Jew"

    "Stimmt es eigentlich, dass Juden keine Steuern zahlen müssen?"- so lautet ein Vorurteil, das Wiebke Rasumny schon zu Ohren gekommen ist. Sie arbeitet ehrenamtlich für die Agentur "Rent a Jew", "miete einen Juden" und besucht regelmäßig Schulen, Universitäten und Kirchengemeinden. Welche Fragen über jüdisches Leben sie oft hört, hat sie bei Ingo Hoppe erzählt.

  • 12. Juni 2017 

    Screenshot Blog "Valerie und der Priester"

    Valerie und der Priester

    Warum verzichtet ein junger Mann auf freie Sonntage, eine eigene Familie, eine Liebesbeziehung und wird Priester? Die Journalistin Valerie Schönian ist dieser Frage nachgegangen und hat ein Jahr lang den Priester Franziskus von Boeselager im Alltag begleitet.  

  • 09. Juni 2017 

    Stand mit Kamille auf dem Umweltfestival 2016; Foto: GRÜNE LIGA BERLIN e.V.

    Umweltfestival Berlin

    "Ökolandbau - gut für uns und gut für´s Klima" Unter diesem Motto findet am Brandenburger Tor das Umweltfestival statt. 250 Aussteller präsentieren Ideen zum Natur-und Umweltschutz. Zu Gast bei Ingo Hoppe: Karen Thormeyer, Geschäftsführerin der "Grünen Liga Berlin", die das Festival veranstaltet.

  • 08. Juni 2017 

    (Quelle: realities:united: www.realu.de)

    Baden in der Spree

    Baden in der Spree soll ab 2025 wieder möglich sein, wünscht sich der Verein "Flussbad Berlin" und bekommt dafür inzwischen auch Unterstützung von Bund und dem Land Berlin. Wie das Ganze aussehen soll, erklärt Jan Edler vom Verein "Flussbad Berlin".

  • 07. Juni 2017 

    Rechtsmediziner Dr. Sven Hartwig mit Kollegin beim Sezieren (Quelle: rbb)

    Beruf Rechtsmediziner

    Dr. Sven Hartwig, Rechtsmediziner an der Berliner Charité freut sich über die Popularität seines Berufs, nicht zuletzt ausgelöst durch Fernsehserien wie "Quincy" oder den "Tatort" aus Münster. "Wir freuen uns natürlich über Nachwuchs, erleben aber auch, dass der Beruf in seiner Realität viele doch abschreckt.".

  • 06. Juni 2017 

    Radfahren inter der U 1 Trasse; Foto: Screenshot radbahn.berlin

    Radbahn Berlin

    "Die Radbahn könnte Wahrzeichen-Charakter haben." sagt Architekt Matthias Heskamp. Er hat sich mit einem Team die "Radbahn Berlin" ausgedacht, einen Radweg unter den Hochbahntrassen der U-Bahn Linie 1.

  • 01. Juni 2017 

    Ein junger Mann in sportlichen Klamotten steht auf dem Bahnsteig einer Berliner U-Bahn-Station (Quelle: Colourbox)

    Turnfest-Gastgeber Berlin

    Nach 12 Jahren ist der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund (BTB) wieder Ausrichter des Internationalen Deutschen Turnfestes. Zu Gast im Studio: Kerstin Lehsnau, Präsidentin des Berliner Turnerbundes. Sie vertritt den zweitgrößten Verband der Stadt mit aktuell über 95.500 Mitgliedern in 329 Vereinen.

  • 31. Mai 2017 

    Tempo 30 Zone in Berlin, Foto: imago/Steinach

    Tempo 30

    Der Berliner Senat will flächendeckend Tempo 30 einführen. Senatorin Regina Günther: "Es bleibt uns gar nicht anderes übrig, denn die Werte für Stickoxid sind viel zu hoch und gefährden unsere Gesundheit:" Reaktionen auf diesen Vorschlag von radioBERLIN Hörern.

  • 30. Mai 2017 

    Cengiz Demirci, Parkmanager des Görlitzer Parks, lacht am 24.04.2017 in die Kamera (Quelle: rbb/Ute Zauft)

    Parkmanager im Görlitzer Park

    Der Görlitzer Park in Kreuzberg hat einen schlechten Ruf: illegaler Hundeauslaufplatz, Campingplatz für osteuropäische Familien und vor allem Drogenumschlagplatz. Um den Park den Berlinern wieder zurück zu geben, hat der Bezirk einen Parkmanager eingestellt: Cengiz Demirci.

  • 29. Mai 2017 

    WIE STARB BENNO OHNESORG? © rbb/Wolfgang Schöne

    "Wie starb Benno Ohnesorg?"

    Margot Overath und Klaus Gietinger haben die Dokumentation "Wie starb Benno Ohnesorg?" gedreht. Der Student Benno Ohnesorg starb 1967 wärend des Schah-Besuchs in Berlin, sein Todesdatum gab der Terrorbewegung 2. Juni den Namen. Der Fall wurde vielfältig untersucht, es gibt eine Verschwörungstheorie sowie Vertuschungsvorwürfe gegen die Polizei.

  • 26. Mai 2017 

    BerlinTREND Juni 2017, Quelle: Infratest dimap/rbb

    Der Blick auf die Berliner Politik

    Die Berliner Landesregierung ist die unbeliebteste in ganz Deutschland, nur 35 Prozent aller Befragten beim aktuellen "Berlin-Trend" sind mit der Arbeit von Rot-Rot-Grün zufrieden. Woran das liegen könnte, darüber hat Ingo Hoppe mit radioBERLIN-Reporter Jan Menzel aus der Landespolitik gesprochen.

  • 24. Mai 2017 

    Haus 22 der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg (Quelle: rbb/Kirsten Buchmann)

    Die Zukunft des ehemaligen Stasi-Geländes

    27 Jahre nach dem Ende der DDR ist die Zukunft des ehemaligen Stasi-Geländes in Lichtenberg immer noch ungewiss. Dr. Christian Booß, Vorsitzender des Vereins "Bürgerkomitee 15.Januar", hat seine Visionen für das ehemalige Stasi-Gelände erläutert.

  • 23. Mai 2017 

    Logo zum 36. Kirchentag in Berlin (Bild: kirchentag.de)

    Kirchentag in Berlin

    Barack Obama, Melinda Gates, Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier, Sigmar Gabriel und viele andere Gäste reden und diskutieren beim 36. Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg. Über 100.000 Teilnehmer kommen in die Stadt unter dem Motto "Du siehst mich". Im Gespräch mit Ingo Hoppe: Friederike Sittler, Leiterin der Redaktion Gesellschaft, Kirche und Osteuropa im rbb.

  • 22. Mai 2017 

    Vicente Januario, Jugendleiter bei SV Vikktoria Mitte; Foto: Viktoria Mitte

    Ein Leben für Kunst, Mode und Fußball

    Respekt füreinander, siegen lernen, verlieren lernen: Das möchte Cecilio Vicente den Kindern  beim "SV Rot-Weiß Viktoria Mitte" beibringen. Er ist dort stellvertretender Jugendleiter und nebenbei auch Modedesigner, Schriftsteller und Künstler. Über seine bewegte Geschichte in Mozambique und der DDR und seinem Engagement für den Fußball hat Cecilio mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" gesprochen.

  • 19. Mai 2017 

    Behördenfoto von Anis Amri (Quelle: rbb)

    Manipulation im LKA?

    "Es geht um die Glaubwürdigkeit der Sicherheitsbehörden. Wenn da nachhaltig etwas beschädigt wird, dann haben alle ein Problem." So kommentiert radioBERLIN-Reporter Thorsten Gabriel die neuesten Entwicklungen im Fall "Anis Amri". Innensenator Andreas Geisel hatte das Berliner LKA wegen des Verdachts der Strafvereitelung und Urkundenfälschung angezeigt.  

  • 18. Mai 2017 

    Buchtitel Mazda Dli: "Stress and the City" Abb: Bertelsmann Verlag

    Stress and the City

    Berlin ist eine "Draußen-Stadt", mit breiten Bürgersteigen, Cafés. Das ist gut gegen soziale Isolation, einem der größten Stressoren. Dr. Mazda Adli hat erforscht, was Großstädte mit unserer Psyche machen und darüber ein Buch geschrieben: "Stress and the City. Warum Städte uns krank machen. Und warum sie trotzdem gut für uns sind". (Bertelsmann, 19,99 Euro)

  • 17. Mai 2017 

    Stempel auf bunten Tabletten (Foto: imago/blickwinkel)

    Gefälschte Medikamente

    Durch den Online-Handel ist der Verkauf von Medikamenten sprunghaft angestiegen. Vieles ist gepanscht, gestreckt oder gefälscht. Weltweit, so schätzt die Weltgesundheitsorganisation WHO, ist bei bei zehn Prozent der Medikamente nicht drin was drauf steht. Zu Gast: Uwe Schröder, Präsident der Generalzolldirektion.

  • 16. Mai 2017 

    Körperwelten

    Körperwelten

    "Ich kenne die Argumente der Gegner sehr gut, weil ich sie selbst gebraucht habe. Ich habe meine persönliche Angst in ethische Argumente gekleidet," sagt Sebastian Rottner-Hönicke, Leiter des "MenschenMuseums" in Mitte. Er selbst war zunächst Gegner der Ausstellung von plastinierten menschlichen Körpern.

  • 15. Mai 2017 

    Raphael fellmer (Foto: Promo)

    Der "Reste-Supermarkt"

    In Deutschland werden jährlich 20 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Raphael Fellmer kämpft seit vielen Jahren gegen Lebensmittelverschwendung, hat u.a. die Online-Plattform "Foodsharing" mitbegründet. Jetzt will er in Berlin zusammen mit seinen Mitstreitern das erste "Food Outlet" eröffnen.  

  • 11. Mai 2017 

    Film: "Zwischen den Stühlen" Ralf wird Lehrer am Gymnasium; Foto: Weltkino

    Bildet Berlin!

    "Jeder sieht, dass viel Schulen marode sind, Es wird aber zu wenig über die Unterrichtsqualität gesprochen," sagt Florian Bublys, Lehrer und Vorsitzender des Vereins "Bildet Berlin!".

  • 10. Mai 2017 

    Modell des Einheitsdenkmals (Quelle: imago/Prange)

    Brauchen wir das Einheitsdenkmal?

    Das Einheitsdenkmal soll ab 2019 auf dem Schlossplatz stehen, in Form einer begehbaren Wippe. Erinnerung an die friedliche Revolution im Herbst 1989 und die deutsche Wiedervereinigung. Der Streit aber geht weiter: Brauchen wir ein Einheitsdenkmal?.

  • 09. Mai 2017 

    Rathaus Kreuzberg; Foto: imago/Engelhardt

    Chef der Kreuzberger Rathaus-Kantine hört auf

    "Vegan? Da kann ich ja gleich einen Sack Möhren vor die Tür stellen!" Jürgen Palla bekocht seit 30 Jahren Bezirksamt-Mitarbeiter und Besucher in der Kreuzberger Rathaus-Kantine. Ende Juni ist nun Schluss, Jürgen Palla hört auf.